Pokki geht live: Web Apps für den Desktop

28. Juni 2011 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Ich habe in den über 6 Jahren des Bloggens schon unendlich viele Dinge gesehen, die angekündigt wurden, aber nie an das Licht der Öffentlichkeit kamen. Alles was war, war ein wenig Buzz in Techblogs – das war es dann aber auch. Pokki scheint es geschafft zu haben – wenn auch nach längerer Wartezeit.

Bereits im Januar 2011 angekündigt ist man seit heute live und bringt Web Apps für den Desktop auf Basis von HTML5, CSS3 und Javascript mit. Dabei handelt es sich um kleine Apps für Google Mail, RSS-Reader, Twitter, Facebook und Co. Braucht man es? Nicht wirklich, oder? Bislang wird nur Windows 7 unterstützt – Mac OS X soll später kommen.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16475 Artikel geschrieben.


28 Kommentare

CaptainCannabis 28. Juni 2011 um 14:37 Uhr

Geil – meiner Meinung nach eine ganz großer Schritt Richtung Zukunft. Zur Hölle mit Flash,Java,Air und wie sie alle heißen!

JürgenHugo 28. Juni 2011 um 14:45 Uhr

Was? Wie? Funktionieren tut das, AABER: das schöne Icon “krallt” sich stur ganz links in die Taskbar – da will ich das aber nich! Links is FireFox, immer schon. Da muß ich was grummeln, oder Fummelversuche unternehmen. “Normal” verschieben kann mans auf jeden Fall nicht. Grummelbrummel! :mrgreen:

Luca 28. Juni 2011 um 14:47 Uhr

Wenn ich die Pokkisymbole jetzt noch wie normale “Verknüpfungen” in meinen Symbolleistenordner zerren könnte, und sie diese “Haselnuss” verschwinden lassen, dann wäre ich begeistert.

Genau so etwas hat meiner Meinung nach noch gefehlt!

plerzelwupp 28. Juni 2011 um 14:52 Uhr

Vor einiger Zeit gab es auch mal eine FF-Erweiterung “Prism”, die meines Erachtens Potential hatte. Da konnte man quasi aus jeder Web-Anwendung eine eigene App basteln. Hätte man in ähnliche Richtung weiterentwickeln können, doch auch diese Erweiterung schlug nie richtig ein.

Pokki werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen…..

Daniel 28. Juni 2011 um 14:56 Uhr

Finde ich geil.
Reine Webseiten fand ich bisher, unterwegs öde.

Jetzt kann der Thunderbird weg.

Google Docs Support wäre noch schön.

Freu
Mich auf den Feierabend.

marc 28. Juni 2011 um 15:25 Uhr

- priority inbox support für gmail app wäre super
- google calendar integration wäre klasse
- google reader integration wäre ebenfalls klasse

wenn die 3 sachen kommen, könnte pokki einen stammplatz bei mir einnehmen ;)

plerzelwupp 28. Juni 2011 um 15:29 Uhr

@marc und Daniel – Wenn Ihr diese Anwendungen auf dem Desktop haben wollt, wäre das vorhin genannte Prism vielleicht doch eine Alternative(?)

René 28. Juni 2011 um 15:56 Uhr

Also ich wüsste nicht was ich damit anfangen sollte, vielleicht eghöre ich auch einfach nicht zur Zielgruppe, denn ich mal die onlinedienste einfach.

Ein weiterer Grund ist wohl das ich ein OS X-Nutzer bin und so noch nicht in das Vergnügen kommen kann es zu nutzen. Habe es eben aber mal kurz auf einem Win angetestet und wie schon erwähnt bringt es mir keinen Mehrwert…

Für viele wird es aber sicherlich was nützliches sein!

marc 28. Juni 2011 um 15:58 Uhr

ja, ähnliches tun ja auch die webanwendungen von chrome bspw!

vorteil von pokki ist die schickere gestaltung, die benachrichtigungsfunktion sowie der geringe platzbedarf. so kann ich schnell etwas nachgucken ohne mir die aktuelle arbeit damit “zuzupflastern”.

daher wäre prism nur eine bedingte alternative

Rolli 28. Juni 2011 um 15:59 Uhr

Funktioniert nur für Windows 7.
Hhhhhhhmmmmmmmmmmmmmmmmmmm.
…und warum jetzt ausgerechnet Gmail und ähnliches die sowieso native html5 clients bekommen werden?
…und ich habe auch nicht verstanden was Pokki anders macht als Prism oder Google Web Apps?

Thomas 28. Juni 2011 um 16:16 Uhr

Kurz Off Topic

Caschy wieder Arbeit für dich, Thunderbird 5 ist fertig.

CaptainCannnabis 28. Juni 2011 um 16:21 Uhr

Lange nicht mehr so viel durchweg positive Resonanz in den Comments eines neu vorgestellten Tools – oder täusche ich mich?

Gabe 28. Juni 2011 um 16:32 Uhr

Kann mir mal einer einen logischen Grund für sowas erklären? Steh grad iwie auf dem Schlauch.
Da hab ich dann n Google Mail Icon, welches mir einfach Google Mail aufmacht, richtig? Scheinbar (laut Comment hier) nicht mit allen Funktionen von der Browserseite?

Wofür brauch ich das Ding nun? Browser ist konstant offen und bei sowas muss ich dann konstant warten, bis die Neuerungen von Google Mail, FB und co auch eingebaut haben?

Michael 28. Juni 2011 um 16:40 Uhr

Gerade mal getestet : Irgendwie ganz nett, aber zu 100 % hat es mich noch nicht überzeugt, werde auch weiterhin die “normalen” Webseiten verwenden. Werde die Entwicklung aber auf jeden Fall mal im Auge behalten…

Ingo 28. Juni 2011 um 16:45 Uhr

Nettes Teil!
Die GMail Erweiterung macht sich echt gut.
(Browser ist nicht immer offen)
Doch, mag ich!

Wäre klasse wenn da noch mehr kommt.
Nur das doofe Icon ganz Links (Pokki) hätte ich gerne weg, geht das irgendwie? :)

Fabi 28. Juni 2011 um 17:18 Uhr

Gerade rausgefunden: Lässt sich verschieben, wenn man “Taskleiste fixieren” (Rechtsklickmenü) deaktiviert. Allerdings nur so, dass es ganz rechts auf der Taskleiste ist. Immerhin besser als ganz links.

Ingo 28. Juni 2011 um 17:36 Uhr

Danke für den Tip Fabi.
Nocht Optmial aber besser als nichts :)

Danke.

JürgenHugo 28. Juni 2011 um 18:35 Uhr

“Lässt sich verschieben, wenn man “Taskleiste fixieren” (Rechtsklickmenü) deaktiviert. Allerdings nur so, dass es ganz rechts auf der Taskleiste ist. Immerhin besser als ganz links.”

WIE läßt sich das denn dann verschieben? Alle anderen kann ich dann bis “rechts Anschlag”, aber Pokki nich! Das bleibt sturstens links hocken.

Aaaah: jetzt hab ichs, man muß “mit ordentlich Schwung”. Jo, da kanns erstmal hocken bleiben. Thanks. :mrgreen:

A-Jey 28. Juni 2011 um 21:10 Uhr

Hmmmmmmmm, hab ich alles per AppTabs im Browser… und der ist dauergeöffnet.

Henning Leyendecker 28. Juni 2011 um 22:16 Uhr

rofl genauso ein schrott wie facebook/twitter/spielkonsolen/apple wie dumm die leute doch sind. tststs

Phil 28. Juni 2011 um 23:16 Uhr

Henning du bist ja ein lustiger :D

Gequeoman 29. Juni 2011 um 00:44 Uhr

es gibt Leute (wie mich), die die Taskbar nicht unten sondern seitlich haben. Daran haben die Entwickler wohl nicht gedacht. Total peinlich. Und die Nuss geht garnicht. Nice try.

jaood 29. Juni 2011 um 00:52 Uhr

geht doch auch optimal mit seitlicher taskbar?

JürgenHugo 29. Juni 2011 um 01:54 Uhr

Pokki ist “gestorben”! Das Icon läßt sich zwar nach rechts tricksen – aber nach jedem booten/anmelden ist das wieder links.

Nich mit Hugo! Ich wollt das ja eh nur für Twitter, und da laß ich lieber TweetDeck auf Monitor 2 “einspaltig” auf. DAS merkt sich wenigstens seinen Platz! :mrgreen:

Elvis 29. Juni 2011 um 08:51 Uhr

Cool, genau das, was ich lange gesucht habe! Was es nun mit dem Icon auf sich hat, werde ich dann sehen wenn ich es mal installiert habe.

JürgenHugo 29. Juni 2011 um 10:03 Uhr

@Elvis: Mit Sicherheit wirst du das sehen! :mrgreen: Mich hat das so erregt, das ich gleich einen Nörgel-Artikel drüber geschrieben habe…

Denny 29. Juni 2011 um 12:27 Uhr

Das ist ja mal geil!


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.