Threema für Android: Update bringt dunkles Design und mehr

7. September 2015 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von:

artikel_threemaThreema zählt nach wie vor zu den sichereren Messengern, die auf mobilen Plattformen verfügbar sind. Die Android-Version des Messengers aus der Schweiz erhält gerade das Update auf Version 2.5. Die neue Version bietet zahlreiche Designanpassungen und kommt mit einer dunklen Design-Option. Aber nicht nur optisch gibt es Neues, auch funktional sind ein paar Änderungen vorhanden. Es gibt nun einen Speichermanager für Nachrichten, Medien und Dateien. Neu ist auch die Mehrfachauswahl, die nun innerhalb von Chats möglich ist. Die erweiterte Bildbearbeitung beinhaltet nun die Möglichkeit zum Drehen und Beschneiden von Bildern vor dem Versand.

Verbessert wurde auch die Standort Senden-Funktion und das Icon-Badge kann auf weiteren Plattformen (Samsung, LG und HTC) angezeigt werden. Emoji-Freunde können sich optional nun auch System-Emojis anzeigen lassen, außerdem lassen sich Adressbuch-Kontakte in Chats versenden. Bilder und Texte lassen sich neuerdings auch zu externen Apps teilen, während das Polling-Intervall eingestellt werden kann. Ein doch recht umfangreiches Update, lasst doch mal hören, was Ihr von der dunklen Design-Option und den neuen Optionen haltet.

Threema
Threema
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 2,99 €
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
  • Threema Screenshot
Threema_Banner


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9391 Artikel geschrieben.