Telegram-Update für iOS und Android: Verbesserte Suche, Sharing-Funktion und Dateiübersicht

1. Februar 2015 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von:

Telegram kam im vergangenen Jahr beinahe aus dem Nichts angeschossen und holte genau zur richtigen Zeit die User ab, die nach der WhatsApp-Übernahme durch Facebook Abstinenz geschworen haben. Seitdem halten die russischen Entwickler hinter den Kulissen nicht die Füße still und verbessern Telegram mittlerweile fast wöchentlich. Im aktuellsten Update für iOS und Android erhalten Nutzer eine verbesserte und schnellere Übersicht zu geteilten Dateien und einen Quick-Mute-Switch vom Lockscreen aus.

2fe5c624a32efccbdf

Einer der größten Vorteile Telegrams gegenüber der Konkurrenz ist, nebst einer nativen Desktop-Client-Lösung, die Möglichkeit eine große Vielfalt an Dateien mit bis zu 1,5 GB Größe an Freunde und Bekannte senden zu können. Doch wir kennen das, man schickt täglich zig lustige Bilder und Videos über den Äther, sodass sich ein Suchen nach bestimmten Dateien als schwierig erweist. Und erst recht, wenn ein wichtiges PDF-Dokument unter den tausenden Katzenbildern vergraben ist. Hier hilft Telegram nach und führt unter iOS und Android eine zusätzliche Option in der „geteilte Medien“-Sektion hinzu, um speziell nach Dokumenten zu suchen. Die Instant-Suche ist zudem ab sofort darauf trainiert, Dokumente nach Dateinamen zu durchsuchen.

Jedes Dokument, dass Ihr über Telegram erhaltet, kann jetzt auch mit anderen Apps weitergeteilt werden. Hierzu müsst Ihr lediglich die Datei öffnen und auf das „Teilen“-Menü tippen. Android-Nutzer finden zudem eine „Teilen“-Option im Kontext-Menü der Datei (die drei „…“ neben der Datei im Chat antippen).

iOS-Nutzer dürfen sich nun auch über eine dedizierte Teilen-Funktion im „Sharing“-Menü freuen, das unter iOS 8 eingeführt wurde. Hiermit könnt Ihr jedes geöffnete Dokument (und anscheinend auch jede Webseite) über das Menü „Teilen“ direkt über Telegram an andere versenden.

Telegram führt mit dem neuen Update zudem eine zeitlich begrenzte Mute-Funktion ein, die viele von WhatsApp und dem Facebook-Messenger kennen dürften. Anstatt den Gruppen- oder den Einzelchat komplett stumm zu schalten, habt Ihr nun die Möglichkeit die Konversation für eine Stunde, acht Stunden oder zwei Tage zu muten.

53eaa66cb63e787dee

iOS-Nutzer können nun dank der „Interactive Notifications“ unter iOS 8 mit einem Wisch nach links die Benachrichtigungen aus einem Chat schnell für 8 Stunden stumm schalten.

c683fbee2c7eaf089a

Zu guter Letzt führt Telegram eine verbesserte Multi-Suche ein, um Euch die Suche nach bestimmten Dingen zu vereinfachen. Während man vorher mühsam durch Einzelchats nach bestimmten Keywords suchen musste, zeigt Telegram nun nach Eingabe des Suchbegriffs eine gefilterte Übersicht sortiert nach Kontakten, Chats, Gruppen, Nutzernamen oder Nachrichten an.

(Quelle: Telegram)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.