Spotify künftig nicht per Dauerauftrag bezahlbar

14. Mai 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Der Musikdienst Spotify ist heute mit einer Informationen an Mitglieder herangetreten, die die Zahlmethode „Überweisung“ nutzen. In der Vergangenheit ist es da zu einigen Problemen gekommen, von dem auch einer meiner Freunde betroffen war. Trotz Dauerauftrag wurde sein Konto auf Spotify Free heruntergestuft, sodass er die Vorzüge des kostenpflichtigen Premium-Accounts nicht nutzen konnte.

Spotify Logo

Um das Problem umgehend lösen zu können, hat Spotify ab sofort die Zahlungsmethode „Sofort – Dauerauftrag“ entfernt, stattdessen müssen Kunden nun via Visa, Mastercard, American Express, Klarna, PayPal oder Guthabenkarte zahlen. Nutzer, die die Mail bekommen haben, sollten ihren Dauerauftrag beenden, Spotify „schenkt“ den betroffenen Nutzern weiterhin 3 Monate Spotify Premium. (danke Michél!)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25448 Artikel geschrieben.