Raspberry Pi 3 ist da und hat neue Schnittstellen

29. Februar 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

raspberry pi 3Bereits am Wochenende berichteten wir über den Raspberry Pi 3. Das Gerät tauchte bei der FCC (Federal Communications Commission, regelt die Kommunikationswege Rundfunk, Satellit und Kabel) auf und offenbarte neue Schnittstellen, über die sich die Bastler sicherlich freuen werden. Mittlerweile hat sich viel getan im Raspberry-Bereich, vor genau vier Jahren erblickte Generation Raspberry Pi B die Welt und hatte seinerzeit lediglich 256 MB RAM an Bord. Mittlerweile habe man über acht Millionen Einheiten verkauft, wie man seitens des Raspberry-Teams mitteilt.

raspberry pi 3

Zum identischen Preis des Raspberry Pi 2 (35 Dollar) wird man den neuen Raspberry Pi 3 anbieten. Er verfügt über eine 64Bit Quad-Core-CPU, die mit 1,2 GHz taktet. Auch die schnellen Schnittstellen sind an Bord, namentlich Bluetooth 4.1 und WLAN, hier setzt man allerdings „nur“ auf 802.11n. Raspberry setzt beim Pi 3 auf einen neuen SoC, den Broadcom BCM2837, was dazu führen soll, dass der Raspberry Pi 3 in bestimmten Anwendungsbereichen bis zu 50 Prozent schneller sein soll. Auf der Platine hat sich ansonsten nichts verändert, lediglich die Position der LEDs ist anders, was vielleicht optisch bei einigen Alt-Gehäusen unschön ist. Hierzulande ist das Teil auch schon bestellbar, erste Händler listen ihn für knapp 42 Euro, allerdings bin ich mir sicher, dass die üblichen Bastelbuden auch nachziehen, sodass man bald eine größere Auswahl an Händlern hat.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25059 Artikel geschrieben.