Prototyp: Intel Ultrabook mit Touchscreen

7. März 2012 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

Der momentane Nutzen eines Ultrabooks mit Touchscreen dürfte einer Diskussion würdig sein, doch sieht man das große Ganze, dann ist dieser Schritt vielleicht sinnvoll. Irgendwann werden wir mal die Displays von unseren Notebooks entfernen und dieses Display als Tablet benutzen, da im Inneren eine Tablet-fähige Plattform schlummert.

Der Prototyp stand hier rum (hier noch Fotos), zeichnet sich durch Intels Plattform Ivy Bridge aus und bietet unter anderem NFC-Unterstüzung. Müsste ich den Designer des Bodys erraten, dann würde ich von Samsung ausgehen, denn das Gerät sieht wie ein Series 9 Ultrabook aus. So, Diskussionsmode on: wer braucht ein Ultrabook mit Touchscreen? Wenn ich so an Windows 8 denke….


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25458 Artikel geschrieben.