PayPal ermöglicht den Kauf und das Verschenken von iTunes Guthabenkarten

3. Dezember 2013 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

In den USA ist der PayPal Giftshop bereits aktiv, auf der deutschen Seite konnte man heute Vormittag beobachten, wie dieser mit den Guthabenkarten für iTunes bestückt wurde. Noch warnt ein **** For employee Test ONLY **** auf der Seite, dass die Guthabenkarten nur für Mitarbeiter-Tests verfügbar sind, es ist aber gut möglich, dass wir auch in Deutschland eher früher als später offiziell Guthabenkarten über PayPal beziehen können.

PayPal_Giftshop

In der Tat funktioniert der Kauf bereits auch in Deutschland und man erhält den Code sofort nach Bestellung auf der Webseite und auch als Email. Auch lässt sich der Code ohne Probleme in einem deutschen iTunes-Account einlösen. Ist aber noch nicht offiziell, solltet Ihr es wagen, geschieht dies auf Euer eigenes Risiko. Die Karten sind in den gewohnten Abstufungen (€ 15, 25, 50, 100) verfügbar und können entweder für einen selbst oder als Geschenk erworben werden.

PayPal_Giftshop_02

Zur deutschen Version des Giftshops geht es hier entlang. Eine Bezahlung der Guthabenkarten über PayPal ist allerdings nur eine weitere Option, Apple bietet das Verschenken der Karten auch direkt über iTunes an. Wer allerdings keine der anderen Zahlungsmethoden nutzt und auf die Schnelle einmal Guthaben für sich oder andere benötigt, wird dies sicher begrüßen. Ich für meinen Teil finde es sehr praktisch.

Wie Ihr auf dem Screenshot sehen könnt, ist noch nicht der ganze Bestellvorgang eingedeutscht. Auch die Email, die man nach dem Kauf erhält, kommt noch auf englisch daher. Immerhin gibt es aber einen Verweis auf paypal.de/gutscheine (leitet auf www.paypal-gifts.com/de/ um). Es ist also so, dass das Feature für Deutschland definitiv geplant ist, die Frage ist nur, wann PayPal es offiziell anbietet.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7348 Artikel geschrieben.