Ordnung in die E-Mails bringen

23. November 2010 Kategorie: Google, geschrieben von:

Vor ein paar Tagen schrieb ich einen längeren Artikel über Google Mail und ActiveInbox. Mittlerweile stelle ich mir die Frage, wie ich so lange mit Google Mail ohne ActiveInbox klar gekommen bin. Aufbauend auf diesem Artikel möchte ich euch noch zwei Dinge mit auf den Weg geben, zumal ich nach eben jenen Lösungen gefragt wurde. Sofern interessant für euch, müsstet ihr den alten Beitrag lesen.

Die erste Frage richtete sich auf die Sichtbarkeit der Labels. Wenn ihr euch die Screenshots im alten Artikel anschaut, dann seht ihr nur die Gliederung: Status, Projekte und die Labels. Wie blende ich bei Active Inbox denn die Action und Waiting On-Geschichten direkt in der Übersicht ein?

Ganz einfach: einfach das Pin-Symbol anklicken, schon erscheint das gewünschte Label direkt in der Übersicht.

Dann kam die Frage auf, warum man nur so wenige vorgefertigte Status-Dinger hätte. Die Lösung ist simpel: legt euch selber welche an. Dazu einfach in die Google Mail Label-Verwaltung gegangen und wacker ein Label namens S/Labelname angelegt. Für dringende Sachen legt ihr also ein Label S/Dringend an. Das sieht dann wie folgt aus:

Sofern ihr das Label erstellt habt *trommelwirbel* erscheint dieses auch in der Übersicht:

Weiterer Vorteil: die von euch erstellten Label sind direkt als Status beim Verfassen einer E-Mail möglich!

Bei hohem Mailaufkommen müsst ihr das echt einmal ausprobieren. Ich bin begeistert.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25467 Artikel geschrieben.