OpenELEC 8.0 erschienen, bringt Kodi 17.1 mit

10. April 2017 Kategorie: Linux, Streaming, geschrieben von: caschy

Wenn jemand einen Raspberry Pi sein Eigen nennt, dann kann er viel damit machen. Von der Hausüberwachung bis hin zum Mediaserver – alles machbar. Gerade im Bereich der Mediaserver und / oder -Player gibt da zahlreiche Lösungen und eine der bekannteren ist OpenELEC. OpenELEC ist ein Betriebssystem, welches um die Media-Lösung Kodi herum entwickelt wurde. OpenELEC wurde nun in Version 8.0 veröffentlicht. Die großen Änderungen sind unter der Haube, so gab es im Core recht viele Updates der einzelnen Komponenten, die nötig sind, um Medien abzuspielen – beispielsweise ffmpeg oder aber auch Pulseaudio.

Nichts, was man als normaler Anwender wahrnehmen würde. Die große sichtbare Neuerung ist das Update auf die finale Version von Kodi 17.1. Über Kodi haben wir hier ja ausführlich berichtet, sodass ich mir hier einmal die Neuerungen von Kodi 16 auf Kodi 17 spare. Die Macher von OpenELEC raten an, dass man vor der Aktualisierung ein Backup macht.

Hier dürfen sich natürlich nun Nutzer die Frage stellen, was sie denn lieber nutzen wollen. Es gibt – wie bereits erwähnt – einige Lösungen. Und so gibt es neben OpenELEC auch LibreELEC, welches ebenfalls sehr beliebt ist. Ein OpenELEC-Fork, der seinerzeit von OpenELEC-Entwicklern ins Leben gerufen wurde.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23759 Artikel geschrieben.