OnLive: Mobiles Cloud-Gaming

10. Dezember 2011 Kategorie: Internet, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Hallo, ich bin der Markus und werde in einem Gastbeitrag OnLive vorstellen. Ein Dienst, mit dem ihr die neuesten PC- und Konsolengames auf jedem streamingfähigen Gerät spielen könnt. Es ist also theoretisch möglich, mit einem ausgedienten PC oder einem hardwareschwachen Netbook ein aktuelles Game zu spielen.

Wie funktioniert das?
Das Spiel läuft komplett auf einem OnLive Computer, alle Prozessor- und Grafikberechnungen werden von deren Server durchgeführt. Ihr schickt nur eure Tastatur-, Controller-  und Mauseingaben an den Server und erhaltet einen komprimierten Videostream zurück. Deshalb spielt es auch keine Rolle wie stark die Hardware ist, nur streamingfähig muss sie sein.

Eine 2 Mbs Internetleitung mit kleinem Ping sollte man aber schon sein Eigen nennen, damit die Qualität des Streams nicht zu stark leidet und die Controllereingaben ohne Verzögerung übertragen werden. Dazu aber später mehr. PC- und Mac-Programme gibt es schon etwas länger, eine Android App (nur für Tablets) kam neu hinzu und die Umsetzung für das iPad folgt demnächst.

Zukünftig kann ich mir auch vorstellen, dass jedes mittelmäßige Smartphone unterstützt wird. Für den Fernseher findet man eine recht günstige und äußerst kleine Konsole mit Controller und HDMI Anschluss im Onlive Shop.

Alles Spielstände werden automatisch in der Cloud gespeichert. Es ist somit möglich den Ort und das Gerät zu wechseln und einfach an der letzten Stelle weiter zu spielen.

Welche Spiele sind im Angebot?
Fast 200 Spiele stehen zur Auswahl:
Assassins Creed Revelations, BatMan Arkham City, L.A. Noire, Dirt 3, F.E.A.R. 3, Just Cause 2, Mafia 2, Metro 2033…..

Preise
Als Beispiel nehme ich hier mal das aktuelle “BatMan Arkham City”. Zur Auswahl stehen folgende Möglichkeiten: Ein 3 Tage Spielpass kostet 5,99 $ , ein 5 Tage Spielpass 8,99 $ und die unbegrenzte Vollversion 49,99 $ . Außerdem kann man kostenlos zu fast jedem Spiel eine Demoversion testen. Die Tagespassversion finde ich nicht schlecht, weil viele aktuelle Blockbuster nach wenigen Stunden durchgespielt sind. Desweiteren gibt es noch das Playback Bundle. Für pauschal 9,99 $ hat man unbegrenzten Zugriff auf über 100 Spiele.
Dann gibt es noch die Special-Seite, mit zeitlich begrenzten Sonderangeboten und Rabatten von bis zu 80%.

Haken?
Ja. Bis vor ein paar Monaten ging alles in Deutschland problemlos. Dann kam eine Ländersperre und wir in Germany sind ausgeschlossen worden. Warum? Das könnt ihr weiter unten lesen.  Derzeit stehen die OnLive-Server nur in den USA und England. Andere europäische Länder sollen evtl. 2012 folgen. Wer trotzdem testen will, muss also seine IP via VPN umstellen.

Test
Ich konnte noch kurz vor der Ländersperre den Dienst auf meinem PC testen und meine Eindrücke möchte ich euch hier schildern.
Nachdem das 3 MB große Programm gestartet war und ich mich angemeldet habe, erscheint eine große Videowand und einige Menüpunkte.  Auf der Videowand kann ich tausenden Spielern live zuschauen. Mit einem Tastendruck zoome ich mich zu einem ausgewählten Zocker ins Vollbild. Nun ist es möglich, mit dem Gamer per Headset zu kommunizieren und ihn sogar zu bewerten oder einfach nur zuzuschauen.

Spielt man selbst, kann man zu jedem Zeitpunkt seinen Stream mitschneiden und ihn in die eigene, öffentliche Bibliothek stellen.
Ein Messenger mit Sprachmöglichkeit gibt es ebenfalls, somit steht einem gemeinsamen Online-Match nichts mehr im Weg.
Nun aber zum Spielen selbst. Ich suche mir eine der zahlreichen Demoversion aus und drücke auf Start. Sekunden später bin ich mitten im Game und kann loslegen. Zuerst einmal bin ich platt, wie schnell und problemlos das alles funktioniert. Kein Download, keine Installation, keine Updates, keine Fehlermeldungen………..und keine zu schwache Hardware.

Schon bald merke ich aber eine Verzögerung zwischen Controllereingabe und Reaktion auf dem Bildschirm. Mal mehr, mal weniger. Aber beim Spielen ist so etwas natürlich nicht hinnehmbar und macht fast alle Spiele unspielbar. Grund hierfür wird die Entfernung zwischen dem Serverstandort USA und Deutschland sein. Da sich dann natürlich die Kunden beschweren, wird dies wohl die Ursache für die oben erwähnte Ländersperre sein. Das Problem sollte aber erledigt sein, wenn der Serverstandort hier um die Ecke ist.

Die Bildqualität ist gut bis befriedigend stellenweise sieht man schon die Kompression. Ich hatte auch den Eindruck, dass die Qualität mit der Leitungsgeschwindigkeit schwankt, also evtl. dynamisch geregelt ist, dass konnte ich aber nirgends nachlesen.

Hier ein Werbevideo, welches die vielfältigen Möglichkeiten zeigt.

Alles in allem bin ich aber von der Art und Weise in der Cloud zu spielen absolut begeistert und freue mich schon auf den Deutschlandstart. Ich glaube OnLive hat eine erfolgreiche Zukunft vor sich. Eine Konkurrenzfirma habe ich auch schon ausgemacht: Gaikai



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22902 Artikel geschrieben.