OnePlus: ab sofort Zusatzversicherung bei Kauf eines neuen Smartphones möglich

2. November 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

artikel_oneplusWer ab heute ein neues Smartphone von OnePlus kauft, kann einen neuen Service in Anspruch nehmen. Begrenzt auf ein oder zwei Jahre kann man sein OnePlus-Smartphone versichern, sodass im Schadensfall – auch selbst verschuldet – das Gerät getauscht wird. Abgedeckt sind auch Displayschäden und Schäden, die durch das Eindringen von Flüssigkeit entstehen. Verwirklicht wird dies in Zusammenarbeit mit simplesurance, zumindest in Europa, On-Guard heißt die ganze Geschichte. In Indien gibt es ein eigenes Programm, für die USA und Kanada soll es bald etwas ähnliches geben.

OnePLus_onguard

Diese Zusatzversicherung kann direkt bei Kauf eines neuen OnePlus-Smartphones abgeschlossen werden. Allerdings kann man auch bis zu 14 Tage nach dem Kauf auf das Angebot zurückgreifen. Möchte man den zusätzlichen Schutz für ein Jahr, werden 39,99 Euro fällig, der Schutz für zwei Jahre kostet 64,99 Euro. Die Abwicklung im Schadensfall soll schnell und unkompliziert ablaufen. Könnte sich in Deutschland sogar ohne weiteres bewahrheiten, denn simplesurance hat seinen Sitz in Berlin.

Gültig ist das Angebot für Smartphones, die ab jetzt in den EU-Stores über oneplus.net gekauft werden. OnePlus One und OnePlus 2, die vorher gekauft wurden, können den Zusatzschutz nicht in Anspruch nehmen. Falls Ihr Euch aber noch ein OnePlus-Smartphone zulegt, könnt Ihr die Versicherung logischerweise abschließen. Ob man damit günstiger fährt als mit einer Smartphone-Versicherung eines anderen Anbieters, ist allerdings fraglich, die gibt es ja auch bereits für ein paar Euro im Monat. Dass dies nicht direkt über OnePlus abgewickelt wird, könnte sogar ein Vorteil sein, vom OnePlus Kundenservice hört man ja nicht nur gutes. Den Schutz wird es auch für das kürzlich vorgestellte OnePlus X geben.

(Quelle: OnePlus)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9377 Artikel geschrieben.