OneDrive: Nutzer des kostenlosen Angebots erhalten unter Umständen Office 365 für ein Jahr kostenlos

5. November 2015 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von:

artikel_onedriveVor zwei Tagen machte Microsoft Schluss mit dem großzügigen OneDrive-Speicher, auch Bestandskunden sind von den neuen Obergrenzen betroffen. Wer bisher auf das kostenlose, nun auf 5 GB begrenzte Angebot zurückgegriffen hat und die 5 GB überschreitet, bekommt von Microsoft aber noch einmal eine Gnadenfrist, oder sollte man es eher als Lockangebot verstehen? Microsoft teilt in den OneDrive-FAQ mit, dass Nutzer, die über diesen 5 GB liegen, ein Jahr lang ein Office 365 Personal-Abo erhalten können. Das heißt für die nächsten zwölf Monate gibt es nicht nur die Office-Apps und monatlich 60 Skype-Minuten gratis, sondern eben auch 1 TB OneDrive-Speicher. Wie man diese Office 365 Personal-Lizenz allerdings abruft, erklärt Microsoft nicht. Nötig ist aber auf jeden Fall eine Kreditkarte und das Abo wird sich auch automatisch verlängern, falls man es nicht vorher kündigt, was jederzeit unter office.com/myaccount möglich ist.

OneDrive_freeoffice


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.