Nvidia Shield: Inoffizielle App für Amazon Prime nun mit Dolby Digital+

12. November 2016 Kategorie: Android, Software & Co, Streaming, geschrieben von: André Westphal

SHIELD-600x467Caschy hat bereits vor geraumer Zeit verraten, wie es möglich ist, Amazon Prime Instant Video über Umwege auch an der Nvidia Shield zu nutzen. So fehlt zwar eine offizielle App, aber die Anwendung für Smartphones lässt sich auch an dem kleinen Kasten mit Android TV einspannen. Dann funktioniert das Streaming allerdings nur in SD. Im Juli 2016 gab es dann Abhilfe: Ein findiger Nutzer schaffte es, die App aus seinem Sony-Fernseher mit Android TV zu extrahieren. Seitdem ist über diese eigentlich nur für Sony-TVs vorgesehene App auch HD-Streaming mit Amazon Prime Instant Video an der Shield möglich. Jetzt folgt der nächste Schritt: Auch Dolby Digital+ funktioniert jetzt an der Shield.

Nun hat das ganze aber aktuell einen gewaltigen Haken: Hängt die Shield an einem Gerät, welches Dolby Digital+ (EAC3) nicht verarbeiten kann, z. B. direkt an einem nicht kompatiblen Fernseher, stürzt die App beim Start der Videowiedergabe mit Surround-Sound sofort ab. Andere Videos ohne Dolby Digital+ funktionieren aber weiterhin tadellos. Dolby Digital+ kann euch somit jetzt Surround-Sound an die Nvidia Shield bringen, wenn ihr Amazon Prime Instant Video nutzt… aber eben nur, wenn ihr die Shield z. B. über einen AVR laufen lasst, welcher mit dem Tonformat auch klarkommt.

shield android tv

Ich habe das Procedere selbst getestet und die App mit der Versionsnummer 4.1.20 (hier zu finden) auf meine Shield gehievt. Zuvor hatte ich eine ältere Version der Amazon-Prime-App installiert, welche Dolby Digital+ noch nicht unterstützte. Bei direktem Anschluss der Shield an meinen Fernseher stürzte die App sofort ab, sobald ich ein Video mit Surround-Sound wiedergeben wollte. Andere Clips, etwa Trailer, liefen perfekt. Wechselte ich zur Verbindung über einen AVR, durfte ich Surround-Sound via Dolby Digital+ genießen und alles funktionierte plötzlich tadellos.

Fazit: Das neueste Update der extrahierten App nutzt denjenigen unter euch etwas, welche die Nvidia Shield im Wohnzimmer über einen Receiver mit Dolby-Digital-Plus-Unterstützung laufen lassen. Steht die Kiste von Nvidia hingegen bei euch im Schlafzimmer und ist via HDMI direkt mit einem Fernseher verbunden, solltet ihr lieber bei der alten Variante (3.11.44) bleiben.

(via GeForceForums)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1442 Artikel geschrieben.