Nvidia Shield TV: Amazon Instant Video nutzen

13. Januar 2016 Kategorie: Android, Streaming, geschrieben von: caschy

nvidia shield tvSchaut man sich auf dem Markt der Streaming-Lösungen an, so findet man einiges. Unabhängig von Eigenbaulösungen habe ich derzeit für mich privat vier Anbieter im Fokus, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Google, Amazon, Apple und Nvidia. Alle vier haben sich nicht nur auf das tumbe Streamen spezialisiert, sondern wollen ein Mehr für den Nutzer bieten. So lässt sich beispielsweise mit dem Fire TV auch das eine oder andere Spiel spielen, was aber auch mit dem Apple TV und ganz besonders mit der Nvidia Shield möglich ist (jaja, Chromecast auch, ist aber nicht annähernd so gut gelöst, wie bei den anderen genannten).

Prime Video Launcher_20160113_111622

Was mich bislang störte: Amazon unternimmt gefühlt keine Anstrengungen, das eigene Video-Angebot auf andere Plattformen zu bringen. Kein Wunder, dass der Fire TV damit zu den meist verkauften Lösungen gehört. Während es beim Apple TV Gerüchte gibt, dass eine Amazon Video-App kommen soll, war es rund um Android TV – nichts anderes ist eine Nvidia Shield – sehr ruhig. Per Sideload konnte man zwar die Amazon-App auf das Gerät bringen, laufen tat sie aber nicht. Ich habe in der Weihnachtszeit einige Anstrengungen unternommen, die App auf der Nvidia Shield zum Laufen zu bringen, bin dann aber erfolglos geblieben.

Amazon Video_20160113_111912

Zum Glück gibt es Nutzer, die mehr können als ich und die sich selber eine Nvidia Shield unter den Weihnachtsbaum gelegt haben. Will Blaschko ist einer dieser Nutzer und er hat eine App gebaut, deren Funktion ich bei mir nachvollziehen konnte. Will heißen: Nach der Installation seiner App ließ sich Amazon Instant Video nutzen. Ich behaupte einmal, das ist ein dickes Ding für die Shield-Besitzer unter euch, denn die Installation ist ein No-Brainer und in wenigen Augenblicken erledigt.

Amazon Video_20160113_111731

Prime Video Launcher heißt das Projekt, welches „einfach“ nur auf der Nidia Shield installiert werden muss. Wer in Sachen Sideload bislang keine Erfahrung hat, der schaut ganz einfach mal in meine früheren Beiträge zur Nvidia Shield, die ich auf einer Seite zusammengefasst habe. Ich selber habe dies via ES Explorer und Google Drive erledigt, für mich die bequemste Variante. Ladet euch den Amazon Prime Video Launcher runter und installiert diesen.

Amazon Video_20160113_115031

Beim Erststart habt ihr die Möglichkeit, die Amazon-App herunterzuladen – dies müsst ihr machen und euch dann mit euren Zugangsdaten einloggen. Tja – staretet man dann den Prime Video Launcher, so hat man ein angepasstes Menü, über welches man Filme und Serien starten kann. Funktioniert super, da die Nutzung auf Fernbedienung und Controller ausgelegt wurde.

Leanback-Übersicht_20160113_114757

Witzigerweise funktioniert aber auch nach der Installation des Launchers die Standard-App von Amazon Video. Solltet sich jeder Shield-Nutzer mit Amazon Instant Video-Interesse mal anschauen, weil es einfach gut läuft.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22922 Artikel geschrieben.