Netflix gibt neue Eigenproduktion bekannt: Psychothriller-Serie namens GYPSY startet 2017

18. April 2016 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Pascal Wuttke

artikel_netflixNetflix dreht unaufhaltsam auf – zumindest, was die eigenproduzierten Inhalte angeht. Allein in diesem Jahr plant der Streaming-Gigant neun neue Serien sowie einen Spielfilm. Dazu kommen noch weitere Staffeln bereits beliebter Serien wie Orange Is The New Black oder Bloodline. Diese Serien(staffeln) haben es zum größten Teil noch nicht mal auf unsere Endgeräte geschafft, da gibt Netflix bereits neue Produktionen für das kommende Jahr 2017 bekannt. Heute im Programm: GYPSY. Die Psychothriller-Serie wird hochrangig besetzt, nicht zuletzt durch Naomi Watts, die mir beispielsweise aus Filmen wie The Ring oder King Kong gedanklich hängengeblieben ist. 

Auch die Regie kann sich blicken lassen, denn für zwei der insgesamt zehn Episoden á eine Stunde wird Sam Taylor-Johnson – Regisseurin der Buchverfilmung von Fifty Shades of Grey im Regiestuhl platz nehmen.

Inhaltlich dreht sich GYPSY um die Therapeutin Jean Holloway, die einige intime Beziehungen mit Personen aus dem Leben ihrer Patienten eingeht. Dass dies einige gefährliche Situationen auf den Plan ruft, muss ich nicht erwähnen. Die Serie ist eine Koproduktion zwischen Netflix, Universal Television, Working Titel sowie der Autorin Lisa Rubin. Ein genaues Datum steht noch nicht fest, wird wahrscheinlich erst gegen Ende 2016/ Anfang 2017 bekannt gegeben.


Über den Autor: Pascal Wuttke

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.