Sonos: Keine Apps für Windows 10-Plattform

Sonos Logo ArtikelKurz notiert: Bittere Pille, die Sonos– und Windows 10-Besitzer da schlucken müssen. Lange Zeit hat man sich seitens Sonos vor einer klaren Antwort zum Support der Plattformen Windows 10, bzw. Windows 10 Mobile gedrückt – bis heute. In einem offiziellen Statement antwortet ein Sonos-Mitarbeiter auf die häufige Frage, ob Sonos nun irgendwann mal eine Controller-App für Windows als Universal App bringen würde mit „Nein“. Man weiß, dass es eine Fanbase gäbe, doch man muss diese leider enttäuschen. Man fokussiert sich lieber aktuell auf Sprache und bezahlte Streaming-Dienste sowie weitere innovative Wege, um Musik zu erfahren und Sonos-Anlagen zu kontrollieren. Nicht betroffen ist davon natürlich die klassische Desktop-App, diese ist natürlich noch unter Windows nutzbar.

Some of you have been asking about a native Windows Phone controller app for Sonos, and we’ve been slow to provide a clear answer. We’re sorry about that. The truth of the matter is that up until now we’ve been unclear internally on this very question. In fact, it’s been the source of many passionate debates because we recognize that some Sonos owners are also Windows Phone users. In the end, however, we’ve made a decision that Sonos is not going to build a Windows Phone 8 app nor are we planning to build a Windows 10 “universal” app.

We’ll of course continue to support the Windows desktop controller. We’re big fans of the work Microsoft is doing across many areas, including mobile, voice control, AI, VR and of course the Groove music service, available on Sonos. We know this is super frustrating for Windows Phone owners anxious for more native apps on the platform, but like other companies we’ve had to place our bets. Our focus right now is on Voice and Paid Streaming Services, and we’re exploring quite a few innovative ways to experience and control your music – on your device and off.

(Quelle: Sonos Community)

sonos play5

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

28 Kommentare

  1. Mickysoft... says:

    Find ich völlig ok. Ich würde auch nix mehr für Windows entwickeln. Die müssen ja auch Geld verdienen und nicht nur verbrennen….

    So wie die forecasts si d für win10 , würd ich da nicht drauf wetten

  2. Wie bescheuert kann man sein und Millionen von potentiellen Kunden ignorieren? vor allem macht doch eine universal app viel mehr sinn als die bescheuerte desktop app! das ist echt eine frechheit!

  3. Christian says:

    Solang denn mal irgendwann eine Prime Music Integration kommt… Gibt es an dieser Front eigentlich etwas neues?

  4. Ich bin ein wenig irritiert bis entsetzt von Sonos’ Kurs in den letzten Wochen. Ich hoffe doch sehr, dass die ‹klassische› Anwendung (Abspielen von Musik vom lokalen Server) nicht auch noch irgendwann flach fällt…

  5. Genau, wir wollen Prime Music! Wobei, man weiß ja nicht mal wirklich wer an der „Verzögerung“ schuld ist, Amazon oder Sonos?

  6. Wenn ich mir das Design der Desktop App unter Windows und Mac OS anschaue und es mit den mobilen Apps vergleiche, bekomme ich das kalte Kotzen – Man entfernt sich leider immer mehr von den Nutzer.

  7. Dass Windows Phone nicht unterstützt wird sollte nun wirklich nicht verwundern. Das lohnt sich schlicht nicht für den Hersteller ein System mit einer derart geringen Verbreitung zu unterstützen.

  8. langsam bekomme ich das gefühl das ich doch aufs falsche pferd gesetzt habe.
    recht nices boxen design aber dann dieser desktop augenkrebs.

  9. Unter Windows gibt es wenigstens die normale Controler Anwendung. Unter Linux muss man die Android-App unter Chrome zweckentfremden, was nicht wirklich gut funktioniert.

  10. Gute Entscheidung. Es gibt Wichtigeres. Windows 10 Mobile ist eh so gut wie tot und wer unbedingt Windows 10 nutzen muss, kann ja auf die Desktop-App zurückgreifen. Solange Sonos iOS und Android nicht vergisst, ist doch alles in Butter.

  11. Wär ja noch schöner, wenn hier Zeit und Energie in irgendwelche Orchideen-Systeme gesteckt wird. Es gibt wichtigere Themen wie die schon erwähnte Prime Music Unterstützung.

  12. Dumme Entscheidung Sonos…

  13. Da gefallen mir dann doch Firmen besser, die bedingungslos alle Systeme abdecken (WhatsApp ist mir dahingehend zum Beispiel sehr sympatisch). Gerade amerikanische Firmen bekommen doch in der Regel genügend Kapital, um sich solche Dinge erlauben zu können. So früh in der Entwicklung schon einzelne Systeme abzuschreiben, erscheint mir dann doch etwas kurzsichtig.

  14. Sympathisch sollte es natürlich heißen. Keine Ahnung, aus welchem Wörterbuch Swype sympatisch gezogen hat.

  15. @digitreo: Prime Music ist ja im Vergleich zum Platzhirsch Spotify ja auch etwas ganz Anderes als Windows 10 Mobile zu Android (lassen wir mal Win 10 für den Desktop außen vor).

    Wieso jede Plattform unterstützen? Unterstützen wir lieber jeden Musikservice, den dafür ein Teil unserer Kundschaft gar nicht bedienen kann!

    Ich halte diese Entscheidung für unklug. Ich sehe an der Uni immer mehr Surface-Geräte. Auf eine einzelne Marke bezogen sind diese Geräte ganz eindeutig die beliebtesten Tablets da, und kommen wohl direkt nach iPhone, Macbook und Galaxy. Da verliert Sonos die Kundschaft von morgen. Insbesondere da der Mehraufwand so gering wäre…am Windows Desktop kommt man ohnehin nicht vorbei, müsste die Anwendung bloß auf Universal umrüsten.

    Dank den Surface ist Windows 10 Mobile nicht mehr unsichtbar, man bekommt es immer wieder auf einem eindrucksvollen Gerät zu Gesicht und die Mundpropaganda läuft. Wenn diese Kundschaft von einem Konkurrenten wie z.B. Teufel/Raumfeld abgeholt wird, hat Sonos schnell einen zwar weiterhin deutlich kleineren, aber doch spürbaren Gegenspieler an der Backe.

    Apple hat durch seine Hochpreisstrategie auch Platz für den Aufstieg von Galaxy und Nexus gelassen, so wird Sonos wohl auch Platz für neue Konkurrenz lassen. Eh gut für die Kundschaft.

  16. Prime Music funktioniert in den USA doch schon.
    Keine Ahnung warum das in Deutschland noch nicht klappt. Denke da spielen viele Faktoren eine Rolle.

    Die Emtwicklung von Sonos gibt mir aktuell wirklich zu denken.
    Erst will man sich komplett neu entdecken und dabei eben mal die Belegschaft rasieren und dann kommen jetzt nur noch solche News?

    Hoffe da tut sich bald mal wieder etwas. Prime Music und direktes Abspielen von allen Geräten wäre mal was…

  17. Falsches Signal. Falsche Endscheidung. Schade.

  18. So dumm! Da gibt es Millionen Windows Nutzer und alles was sie kriegen ist ein uraltes hässliches Desktop Programm. So ignorante Sonos Leute!

  19. AMAZON PRIME:
    Jeder Streaming-Service (Google Music, Pandora Radio, Spotify, Deezer, …) kann sich die SONOS Api + Developer Software runterladen und kann diese selbst entwickeln:
    http://musicpartners.sonos.com/?q=node/21
    Manche geben sich richtig Mühe (Pandora, Google Music, ..) und andere halt eben leider nicht.

    WINDOWS 10:
    Es liegt hier an Microsoft die anscheinend kein aktives Interesse an Kooperationen mit Hersteller (GoPro, Sonos, Dreambox, enigma2 Receiver, Onkyo, LG, Smarthome, IFTT, zigbee …) oder Standards zeigen.

    Ich verstehe MS leider nicht, warum Sie soviel Werbe- und Software-Spam im App-Store zugelassen haben! Würde Microsoft sich an den App-Entwicklungen beteiligen und eine App-Lab-Abteilung ins Leben rufen, die Marken-Hersteller & populäre Apps aktiv unterstützen (Portierungen, Api-Evaluating, Windows Updates, ), dann sehe die Sache ganz anders aus.

    Schade Microsoft, aber so wie es scheint, hat MS windows mobile doch schon aufgegeben 🙁

  20. Prime Music geht nicht? Was meint ihr da genau?
    Ich hab Amazon Prime in Sonos eingerichtet und kann alles Mögliche wiedergeben…?

  21. Als Fan der Windows 10 Mobile Plattform kann ich es trotzdem sehr gut verstehen, dass Sonos erst mal keine App bringt. Der Marktanteil der Windows Phones ist leider International nicht hoch genug.

    Das Sonos aber auch keine Windows 10 Desktop App auf der Roadmap hat finde ich sehr schwach. Der aktuelle Controller unter Windows und Mac ist einfach nur schrecklich und eine Überarbeitung bzw ein Update dieser steht meiner Meinung nach schon lange aus.

    Ich hoffe Sonos überdenkt das nochmal.

  22. Sehr schade. Aber es tun sich aktuell sehr gute Universal App Alternativen auf. Ich nutze aktuell Chirp. Von der UI genauso wie ich mir das vorstelle + der Entwickler reagiert auf Feature wünsche und antwortet fix. Funktional braucht die App noch etwas, aber demnächst braucht man die Original Software nur noch um die Boxen einmal einzurichten.

  23. Ich nutze die Panasonic Player für das quelloffene Qualcomm AllPlay. War hier auch schon Thema: http://stadt-bremerhaven.de/qualcomm-funktionen-allplay-musikstreaming/
    Neben iOS und Android auch für Win Mobile: http://windowsphoneapk.com/APK_AllPlay-Jukebox_Windows-Phone.html

  24. @Detrius

    Kannst du alles streamen? Wahrscheinlich nur die Inhalte, die du gekauft hast?

  25. Amazon Prime Music: Auf der Sonos-Webseite das Land sowohl bei den Einstellungen alsauch bei der eigenen Adresse auf USA umstellen, dann kann man APM vollständig auch in D nutzen! 🙂

  26. Wenn man bedenkt, dass die Windows desktop Anwendung dringend einen neuen Anstrich benötigt, ist es nicht zu verstehen warum man dann nicht auf uwp setzt. Man entwickelt ja nicht nur für Windows 10 mobile sondern auch für den Desktop und für die Xbox. Ich glaube das wird von vielen unterschätzt.

    Falls mein nächstes smartphone ein Windows Phone wird, wird meine Sonos halt verkauft. Sind ja echt preisstabil.

  27. Ihr wisst schon das die Marktanteile seit 5 Jahren jedes Jahr um 8% fallen ? Das hat schon fast Nokia Niveau!

  28. Wenn das ein lukrativer Markt sein sollte, wird sich sicherlich irgendjemand als Dritthersteller finden. Die API gibt es von Sonos ja.