MWC 2015: HTC Grip vorgestellt

1. März 2015 Kategorie: Hardware, Wearables, geschrieben von:

Das HTC One M9 war nicht die einzige Produktneuheit, die HTC im Gepäck hatte. Nummer 2 von 3 hört auf den Namen HTC Grip. Hierbei handelt es sich um ein Wearable, allerdings ist es keine Smartwatch. HTC Grip ist ein Fitness-Armband, welches über GPS verfügt und in Zusammenarbeit mit Under Armour (einem Gesundheits- und Fitnessnetzwerk, welches nach eigenen Aussagen 31 Millionen Nutzer weltweit hat) entstanden ist.

HTC Grip_Lifestyle 8

HTC schließt hier iOS nicht aus, neben Android ist das Fitnessarmband auch mit Apples mobilem Betriebssystem kompatibel. HTC setzt beim Fitnessarmband auf ein 1,8 Zoll großes Touch-PMOLED (Mono flexible display mit 32 x 160 Pixeln Auflösung). Hier kommt die Plattform RTOS zum Einsatz. Ein STM32L151QDH6-Prozessor sorgt für die nötige Power, zudem sind 18 MB Flashspeicher und 8 MB RAM an Bord (ja, richtig gelesen: Megabyte). Auf Wunsch benachrichtigt euch das Wearable auch via Vibration über Benachrichtigungen. HTC Grip kommt in insgesamt drei Größen: Small: 51.9 x 68.2 x 22.5 mm, Medium: 60.98 x 74.57 x 22.5 mm und Large: 68.92 x 85.24 x 22.5 mm.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nutzt man das Fitnessarmband mit GPS, dann soll der verbaute 100 mAh starke Akku bis zu 5 Stunden halten, ansonsten sind bis zu 2,5 Tagen Akkulaufzeit drin. Das HTC Grip ist geschützt nach iP57, was beispielsweise 1 Meter Wassertiefe bei 30 Minuten Aufenthalt beinhaltet. Eine Verfügbarkeit und ein Preis für Deutschland wurde bislang noch nicht offiziell kommuniziert, ein Start soll im Frühjahr 2015 in Nordamerika erfolgen.

Sicherlich ein schwerer Markt, denn Fitnesstracker macht ja nun wirklich jeder – aber vielleicht kann HTC ja interessante Bundle-Deals mit dem HTC M9 machen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25453 Artikel geschrieben.