mpass: Telefónica und Wirecard kündigen den Kunden

28. Juli 2016 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

mpasso2 hat heute seinen Kunden mitgeteilt, dass das Zahlungssystem mpass (Mobile Cash) eingestellt wird. mpass war aus einer Kooperation von Telefónica und der Wirecard Card Solution Ltd. hervorgegangen. Hier hatte der Nutzer die Möglichkeiten der mpass Maestro Karte, der virtuellen mpass MasterCard und der mpass Mobile App zum Bezahlen. Aus der E-Mail an Kunden geht hervor, dass der Vertrag über die Ausgabe und Nutzung gemäß des Paragraphen I. 17.1 sowie II. 5.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung zum 30.09.2016 eingestellt wird.

Nutzer können bis dahin wie gewohnt mit Ihrer mpass Maestro Karte und virtuellen mpass MasterCard an allen bereits bekannten Akzeptanzstellen bezahlen. Der Anbieter teilt weiterhin mit, dass man bestehendes Guthaben bis zum 30.09.2016 aufbrauchen oder auf ein hinterlegtes Bankkonto überweisen solle. Ab dem 01.10.2016 wird es nicht mehr möglich sein, mit mpass zu bezahlen oder neues Guthaben aufzuladen. Die Gründe könnten hier natürlich in der neuen Partnerschaft von o2 liegen, die bekanntlich zusammen mit der Fidor Bank das neue o2 Banking aus der Taufe gehoben haben.

(danke yannick!)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22937 Artikel geschrieben.