Chrome und Inbox mit verbesserter Anzeige von AMP-Inhalten

amp logoGoogle pusht erneut die Unterstützung von AMP-Inhalten (Accelerated Mobile Pages, ein offenes Protokoll zur Beschleunigung von Medienabrufen über Mobilgeräte). Accelerated Mobile Pages sollen für kürzere Ladezeiten von Webseiten auf mobilen Geräten sorgen. Hierbei wird unter anderem nicht das festgelegte Theme der Seite geladen und angezeigt, stattdessen kommt spezieller HTML-Code sowie eine eigene JavaScript-Bibliothek (AMP JS Library) zum Einsatz.

amp

So wird beispielsweise eine Webseite in zwei Schritten geöffnet. Zuerst einmal wird nur der sichtbare Bereich blitzschnell geladen, der Rest soll nachladen. Die Vorteile sollen weniger Datennutzung und schnellere Ladezeiten sein. Letzten Endes erinnert es ein wenig an Facebook Instant Articles. AMP-Seiten sind in der Google-Suche speziell gekennzeichnet, ein kleines Blitz-Symbol weist auf eine solche Seite hin.

Seit einiger Zeit unterstützt Google Inbox das Speichern von Links. So kann man schnell Links in der Zwischenablage oder beliebige Beiträge zum späteren Lesen in seinem Mail-Client ablegen. Klingt komisch, nutzen aber offenbar einige Menschen. Google bietet das Ganze automatisiert in den Clients für iOS, Android und im Web an, hat aber auch noch eine Chrome-Erweiterung in petto. Bislang war es so, dass gespeicherte Artikel innerhalb des Browser normal dargestellt wurden, Google hat aber aktuell einen Schalter umgelegt, der dafür sorgt, dass AMP-Seiten direkt in der Inbox angezeigt werden, ohne dass man separat einen Browser öffnet oder die komplette Seite geladen wird. Das sieht dann so aus:
ImageJoiner-2016-07-28 at 5.58.22 AM

AMP-Seiten sind nicht ganz neu, auch Chrome unter iOS zeigt diese seit längerer Zeit an. Diese sollen nun noch schneller geladen werden, wie das aktuelle Changelog mitteilt. Und übrigens: diese AMP-Seiten werden nicht nur von Chrome in der Suche so dargestellt und geöffnet, auch Safari unter iOS kann damit umgehen.

(danke matze, steffen & oliver)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Kann es sein, dass AMP-Seiten auf einem Tablet nicht funktionieren? Wenn ich auf meinem Samsung Tablet nach Caschys Blog suche, bekomme ich zwar einen Kasten mit Artikeln aber ohne Blitz-Symbol. Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht?

  2. Ist derzeit auf Smartphones ausgelegt

  3. Die Seiten selbst müssten auf jedem Gerät funktionieren, solange die korrekte URL dafür aufgerufen wird. Im Beispiel von WordPress-Seiten wie dieser hier, müsste einfach nur /amp/ am Ende der URL stehen. Dann geht es sogar ganz normal im Browser (selbst im IE/Edge auf dem Desktop – ist ja eine ganz normale Seite).

    Unterschied dürfte eher nur bei den Suchergebnissen sein, wo bei den mobilen Geräten halt die AMP-Seiten Vorrang haben.

  4. @Caschy Danke für die Auskunft. @SteeBee Stimmt, mit „AMP“ am Ende klappt es.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.