Motorola Moto G2 LTE ab 30. Juli für 159 Euro bei Aldi Nord

20. Juli 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Moto G war bereits zu Gast bei Aldi, allerdings in der normalen Version. Ab dem 30. Juli (falls ihr noch ein Android-Smartphone zu Eurem neuen Windows 10 Notebook benötigt) gibt es nun die LTE-Version des Moto G beim Discounter. Für diese werden 159 Euro fällig. Nicht ganz so wenig wie damals für die normale Version, aber immerhin rund 30 Euro billiger als der aktuelle Straßenpreis.

MotoGLTE

Das Gerät kann durchaus für einige Nutzer interessant sein, vor allem im Hinblick auf die wahrscheinlich wenig verbesserte 3. Generation des Moto G. Diese soll für 199 Euro in die Läden kommen, aber nur wenig Verbesserungen bringen, wie ein aktueller Leak besagt. Da die einzelnen Filialen wohl wieder eher wenige Geräte verfügbar haben, heißt es Wecker stellen oder die Online-Angebote im Auge behalten, es ist gut möglich, dass andere Händler hier mit dem Preis mitziehen.

Neben dem Smartphone erhaltet Ihr auch noch ein Aldi Talk Starter-Set mit 10 Euro Guthaben. Könnt Ihr nutzen, müsst Ihr aber nicht, das Moto G kommt selbstverständlich ohne Einschränkungen bezüglich SIM- oder Net-Lock. Die Ausstattung des LTE-Modells unterscheidet sich von der Dual-SIM-Variante nur im Bezug auf die Netznutzung und die verfügbaren Sim-Karten-Slots.

Deshalb gibt es auch hier ein 5 Zoll HD-Display, einen Qualcomm Snapdragon 400 SoC, 1GB RAM und 8 GB Speicher (erweiterbar per microSD). Diese Variante lohnt sich natürlich nur, wenn man sowieso vor hat, das Gerät im LTE-Netz zu nutzen. Für 159 Euro kann man aber generell auch weitaus schlechtere Smartphones kaufen, insofern ein gutes Angebot.

(Quelle: MyDealz, Danke Fabian!)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7747 Artikel geschrieben.