Microsoft Office Home and Student 2013: Kostenlos auf kleinen Tablets

5. Juni 2013 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Eben noch eine Ankündigung auf der Computex in Taipeh, nun schon seitens Microsoft bestätigt. Kleine Tablets kommen künftig mit einer kostenlosen Version von Microsoft Office. Diese Geräte verfügen über die Formfaktoren 7 und 8 Zoll. Ob die Hersteller allerdings Microsoft Office vorinstallieren, bleibt ihnen überlassen. Wäre unklug, dieses Angebot nicht anzunehmen und den potentiellen Käufern das kostenlose Office 2013 vorzuenthalten.

Acer Iconia W3

Microsoft Office 2013 beinhaltet Word, Excel, PowerPoint und OneNote. In die Kategorie der 8 Zoll-Tablets mit Windows 8 Pro fällt zum Beispiel das Acer Iconia W3, welches schon ab 329 Euro zu haben ist. Dieses hat dann gleich ein kostenloses Office 2013 an Bord und wird die Plattform sicherlich für viele Menschen interessanter machen. Bei der Variante Microsoft Office Home & Student ist kein Outlook enthalten, dieses findet man allerdings auf den RT-basierten Geräten, wie dem Surface RT, Dell XPS 10, Lenovo Yoga 11 und dem ASUS VivoTab RT vor.

»

Quelle: Microsoft Blog |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15407 Artikel geschrieben.


4 Kommentare

wasser 5. Juni 2013 um 10:11 Uhr

Das Tablet könnte man mit HDMI/USB an Maus,Tastatur und Monitor anschließen und hätte einen vollwertigen office-pc, oder?

Georg 5. Juni 2013 um 11:37 Uhr

@wasser: Richtig. Ich wäre mir aber nicht sicher, ob jedes Tablet auch 2 USB-Anschlüße + 1x HDMI hat. Vermutlich bräuchte man einen USB-Hub für Tastatur + Maus, oder eine Lösung per Bluetooth oder so.
Unter Win8 würde ich auf die Maus verzichten. Beim Texte schreiben würde mir der 7″-Bildschirm und eine kleine portable Tastatur reichen. Erst wenn das Nachbearbeiten und Formatieren aufwendig wird, würde ich dafür eine Maus nutzen.

RanCyyD 5. Juni 2013 um 17:55 Uhr

Maus+Tastatur per Bluetooth, Rest per USB?


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.