Acer stellt Windows 8 Pro-Tablet Iconia W3 offiziell vor

3. Juni 2013 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: caschy

Acer hat auf einer Pressekonferenz im Vorfeld der Computex Taipei das Acer Iconia W3 offiziell vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein 8 Zoll großes Tablet mit Windows 8 Pro. Das Acer Iconia W3 ist 1,14 cm dünn verfügt mit seinen 8 Zoll über eine Auflösung von 1280 x 800 Pixel, 2 GB RAM und einen 1,8 GHz starken Intel Atom Z2760. Ebenfalls kommen 32 GB oder 64 Speicher zum Einsatz, welcher mit einer microSD-Karte erweitert werden kann. 8 Stunden soll das Gerät Akku-technisch halten.

Acer Iconia W3

Das Acer Iconia W3 wiegt knapp 540 Gramm und verfügt, wie ein vollwertiger PC, über Bluetooth 4.0, WLAN, HDMI und USB. Zwei 2 Megapixel-Kameras sind ebenfalls verbaut. Das Keyboard ist übrigens optional und wird um 70 Euro kosten. Das Acer Iconia W3 selber wird in der kleinen Ausstattung mit 32 GB bei 329 Euro (64 GB 379 Euro) liegen und bereits im Juni auf den Markt kommen. Und – was sagen die Leser? Spannendes Gerät? Oder ändern neue Geräteklassen nichts daran, dass viele die neue UI von Windows 8 nicht mögen und mangels Apps nur selten zu dieser greifen?

»

Quelle: Windows Blog |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15509 Artikel geschrieben.


26 Kommentare

Florian 3. Juni 2013 um 09:04 Uhr

Warte schon lange auf Win8-Tablets in der Größe. Doof aber, dass das Display nicht 80 pixel breiter ist, so dass man zwei apps gleichzeitig laufen lassen könnte …

Hatte ein 10-Zoll Android Tablet und sehe Android eigentlich nicht als die optimale Plattform dafür, auch war es mir zu groß. Das iPad mini hat einen super Formfaktor, aber wie Android wohl einfach zu unflexibel.

Richtschnur 3. Juni 2013 um 09:20 Uhr

Meine Frau hat direkt geschriehen: HAAAAAAAAAAAAAAAAAAABEN!

Schofel 3. Juni 2013 um 09:36 Uhr

1-2-3-meins

Dirk 3. Juni 2013 um 09:40 Uhr

Jede Windows-Software nutzbar, Mitnehmgrösse, Preis ok, Akkulaufzeit toll. Könnte die gesuchte eierlegende Wollmilchsau sein. Vielleicht sogar am richtigen Monitor und Tastatur zuhause als PC-Ersatz. Dort dann eventuell mit Classic-Shell o.Ä.um die für Desktop meiner Meinung nach grauenhafte Kachel weg zu bekommen.

paubolix 3. Juni 2013 um 09:46 Uhr

Dafür würde ich glatt mein Android hergeben. Mir gefallen nicht nur die Kacheln in W8. Und da hier auch “normale” Windows-Software rennt, ist das schwache App-Angebot kein Argument, welches dagegen spricht.

Monkeyous 3. Juni 2013 um 09:52 Uhr

Das erste für mich interessante Windows 8 Tablet. Leider habe ich schon ein Nexus 7, sonst würde ich hier sofort zugreifen. Schön vorgelegt Acer!

André 3. Juni 2013 um 10:07 Uhr

Kommt das Windows 8 Pro-Tablet Iconia W3 im Juni auch direkt auf Deutschland auf den Markt, oder vorerst nur in den USA? Habe ich richtig verstanden, dass auf dem Tablet ein vollwertiges Windows-Betriebssystem läuft?

Sorry, wenn ich so blöd frage, bin technophob ;).

Grüße,
André

Fjoddel 3. Juni 2013 um 10:19 Uhr

Da steht Windows 8 Pro…also vollwertig…ansonsten würde da Windows RT oder Windows Phone stehen. Das Ding würde mir auf meinen Reisen sehr gut gefallen…ich denke Anfang nächsten Jahres wird es eine größere Auswahl geben und dann werde ich zuschlagen. Mir gehen diese Android und iOS Tablets eh auf den Keks…Keiner kann irgendwas wirklich gut…ein echtes OS wo all MEINE Software drauf läuft…perfekt!

Gut gemacht ACER und MS ;)

André 3. Juni 2013 um 10:26 Uhr

@Fjoddel: DANKESCHÖN!!!

Kizune 3. Juni 2013 um 10:51 Uhr

Ich denke das hier wird mein Nexus 7 ersetzen. :)

Patrick 3. Juni 2013 um 11:19 Uhr

Da hoffe ich doch schon eine ganze Weile drauf. Jetzt hätte ich das ganze nur gern mit vollwertiger Dockingstation, damit das Tablet sich nahtlos in meine Schreibtischumgebung fügt.
Mein 10-Zöller ist mir nur zum Surfen schon etwas unhandlich, 7″ finde ich wiederum zu klein. Von daher hoffe ich, das noch mehr Hardware im Formfaktor 8-9″ kommt.

Mr.Gerard 3. Juni 2013 um 11:34 Uhr

Die Tendenz ist auf jeden Fall interessant. Ich überlege noch Ultrabook oder vollwertiges Windows Tablet mit Win8 Pro. Android und iSchnickschnack stehen nicht zur Debatte, da ich ein Arbeitsgerät brauche und keine Media-Consumstation.

Benne 3. Juni 2013 um 11:55 Uhr

Viele mögen die UI nicht, aber das bezieht sich wohl hauptsächlich auf den Desktop.

Ein solches Tablet ist hochinteressant und könnte mein iPad Mini ersetzen. Muss es mir aber mal live anschauen, ob die 8 Zoll nicht zu klein für “richtige” Windows-Programme sind – gerade das ist ja der Vorteil von Windows 8 Pro.

Da Easy Mitch 3. Juni 2013 um 12:29 Uhr

Interessant wäre ein Windows Tablet für mich auf jeden Fall, auch mit Windows 8 habe ich kein Problem, das System finde ich nicht so übel wie alle tun. Aber der Preis ist mir einfach zu hoch, für das Geld bekommt man fast 2 Android Tablets mit ähnlicher bis gleicher Ausstattung.

Deshalb bleibt es bei mir erstmal beim Netbook, günstiger bekommt man (ein vollwertiges) Windows momentan nicht mobil.

seb 3. Juni 2013 um 12:36 Uhr

Geil. Da passt einfach alles. 8″ ist m.E. genau die richtige Größe. Hatte bisher Bedenken wegen der Dicke, da das Gerät auf den Fotos relativ klobig wirkt. Aber 11,4mm ist super.
Wozu benötogt man dann noch Windows RT? :)

Da Easy Mitch 3. Juni 2013 um 12:41 Uhr

Ist das hier eigentlich wie beim Surface Pro, wo vom Speicher schon recht viel abgeknapst wird oder stehen die 32 / 64 GByte wirklich voll zur Verfügung?

Kizune 3. Juni 2013 um 13:24 Uhr

@Da Easy Mitch: Wird abgeknapst.

Hotti 3. Juni 2013 um 14:13 Uhr

Ich habe auch ein Win8 Netbook mit 32 GB, hiervon wird ordentlich für das Betriebssystem reserviert. Dieses habe ich mit 32 GB Speicherkarte erweitert (immer im Gerät), dann reicht es für gewöhnlich mit dem Speicherplatz. Wenn nicht kommt eine 64 GB Karte rein, werden ja immer günstiger.

Dirk 3. Juni 2013 um 14:21 Uhr

wie sieht es denn mit der performance sd-karte zu interner ssd aus ?

wasser 3. Juni 2013 um 14:36 Uhr

Vollversion von Office ist auch mit dabei

Glyk 4. Juni 2013 um 05:45 Uhr

8 Zoll ist schon die richtige Größe, 7 sind zu klein und 10 viel zu gross für unterwegs.

Mein Nexus 7 wiegt nur 340 Gramm, bei allerdings 7 Zoll. Das Ipad Mini 8 Zoll wiegt nur 300 Gramm, das W3 wiegt satte 540 Gramm? Bei gleicher Größe?? Toshiba baut sogar 10 Zoll Tablets die nur 500 Gramm wiegen!!

540 Gramm ist ja unfassbar schwer für ein 8 Zoll Tablet!!!

Und dann ist ein Officepaket mit drauf, aber es fehlt Outlook? Das ist ein schlechter Witz, damit ist es für mich völlig uninteressant..

Win8 (ohne RT), 8 Zoll, max 400 Gramm, mit Outlook + Office, zu einem Preis von <400 Euro wäre vielleicht interessant.

Robert 5. Juni 2013 um 10:19 Uhr

Glyk: Und? Statt Office gibts Thunderbird oder Kohorten, ansonsten läuft doch garantiert auch Office 2011 drauf, und soeine Lizenz hat doch jeder irgendwo rumfliegen ;)

Aber schön, das du deine Meinung allen nochmal kund getan hast. Durch dich fühlt sich das Internet gleich viel reichhaltiger und offener an. ;)

*Ironie off*

Bernhard 5. Juni 2013 um 11:58 Uhr

Das klingt doch sehr interessant. Jetzt müssen andere Hersteller noch nachziehen und dann werden auch die Preise purzeln.

Daniel 13. Juni 2013 um 07:16 Uhr

Einfach nur geil !!!!!!!

STudyTraY-Experte 26. Juni 2013 um 21:48 Uhr

10 Millionen könnte Acer davon noch dieses Jahr verkaufen, wenn es das A und O eines Windows Tablet PC besitzen würde. Genau mein unabkömmlichen WACOM Pen für mehr Freude dank magischen CharyScroll oder produktive eigene HoverGesten. Schade ohne diese Stift Unterstützung für die durchgehende Windowswelt unbrauchbar. Aber vielleicht gibt es bald auch eine ähnlich günstige Stift-Version.


1 Trackback(s)

5. Juni 2013
Windows RT bekommt Outlook nachgeliefert

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.