Microsoft: 5,24 Milliarden Dollar Gewinn, Surface sorgt für erhöhte Betriebsausgaben

24. Oktober 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Microsoft hat heute aktuelle Quartalszahlen bekanntgegeben. Um es kurz und schmerzlos zu machen, die Firma aus Redmond machte satte 18,53 Milliarden Umsatz bei einem Gewinn von 5,24 Milliarden Dollar. Laut Microsoft spiegeln diese Zahlen auch das Wachstum in Sachen Windows 8.1-Vorverkauf wieder, hier schlägt das System mit 113 Millionen US-Dollar zu Buche.

Ballmer

Im gleichen Quartal des Vorjahres nahm Microsoft lediglich 16,01 Milliarden Dollar bei einem Gewinn von 4,47 Milliarden ein. Die Einnahmen rund um das Surface sind mit 400 Millionen Dollar angegeben. Das Surface sorgt auch für erhöhte Betriebskosten: 946 Millionen Dollar sind angegeben, das Surface macht einen Großteil aus, aber auch höhere Ausgaben für Rechenzentren und Mitarbeiter.

Microsofts Noch-CEO Steve Ballmer erklärte, dass die Transformation der Dienste und Geräte-Sparte Fortschritte mache und man diesen Herbst auch neue Produkte, sowohl für Consumer-, als auch für den Business-Bereich vorgestellt hat:

“Our new commercial services will help us continue to outgrow the enterprise market, and we are seeing lots of consumer excitement for Xbox One, Surface 2 and Surface Pro 2, and the full spectrum of Windows 8.1 and Windows Phone devices.”

Weiterhin gab man 2 Millionen Office 365 Home Premium-Abonnenten bekannt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.