Liebe Redaktion von Chip

22. September 2008 Kategorie: Internet, Portable Programme, geschrieben von:

Vorab: Dieser Beitrag ist in keinster Weise böse gemeint. Das Redakteure diverser Zeitschriften oftmals Blogs als billige Contentlieferanten sehen ist kein Geheimnis. Mittlerweile kennen einige sicherlich meine Versionen von Firefox und ähnlichem portablen Krempel 😉 Oft kommt es vor, dass private Blogs diversen Kram von dieser Seite als eigene Idee verkaufen. Ist mir aber eigentlich auch egal. Redakteure von Heise und com! haben mich bisher mal angeschrieben, ob sie Versionen auf die Heft-CD packen dürften – abgelehnt habe ich logischerweise bisher nie. Habe jedesmal freundlich geantwortet – “klar, kein Problem – sofern ich als Ersteller genannt werde – und ihr mir ein Exemplar der Heftausgabe zukommen lasst”. Ich habe das bisher nicht verfolgt – aber weder Heise noch com! haben mir ein Exemplar zukommen lassen. Auch egal. Soviel zur Vorgeschichte.

Nun habe ich gestern E-Mail bekommen – mit einer Supportanfrage. Sah ungefähr so aus:

habe mir zweimal den Sicherheitsbrowser von der Chipseite heruntergeladen. Installiert sich allerdings nur mit Fehlermeldung. Läuft anschließend aber bei Banking Geschäften problemlos. Sobald ich den Browser allerdings schließe ist er „weg“. Kein Icon auf dem Desktop nicht bei „Programme“. Muss jedesmal eine komplette Neuinstallation ausführen. Wie kann ich das umgehen?

Da stand ich erst einmal wie Pik Doof und habe überlegt. Sicherheitsbrowser? Chipseite? Banking?

Ich schrieb dem guten Mann eine E-Mail, in der ich darum bat, was er genau meinte – und wie er auf mich käme.

Nun zur Auflösung:

Chip Online bietet unter dieser Adresse den Firefox Portable (CHIIP-Edition) an.

Nun habe ich mir mal besagten “Spezial-Browser” heruntergeladen und siehe da:

Ich öffnete die magische Datei “Readme.txt”:

Liebe Leute von Chip Online: wenn ihr etwas nehmt – dann gebt bitte die Quelle an. Vergesst auch nicht eine eigene Readme.txt einzubauen – oder soll ich zukünftig auch alle Anfragen die mich so erreichen an euch weiterleiten? Die Leute haben nun Probleme mit eurer zusammen gestellten Version – und wenden sich an mich. Aber ja – natürlich bin ich mit einem Gratis-Abo zufrieden 😉

Falls ihr mit dem Beitrag ein Problem habt – dann E-Mail an mich – ich entferne ihn dann. Möchte hier wissentlich weder Werbung noch Negativ-Werbung betreiben.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.