Chrome ohne Heimweh

Gestern Abend und über Nacht erreichten mich noch ein paar Mails zu Iron. Iron? Iron ist der Browser der Firma SRWare – und er basiert auf Chromium. Zur Erinnerung – Chromium ist der Teil von Googles Browser Chrome – nur ohne Google. Kann also jeder dran rumschrauben – und darin sehe ich den großen Nachteil. In den jeweiligen Google Groups ist beschrieben, wie sich jeder von uns aus dem Code seinen eigenen verchromten Browser bauen kann. Nun ändert man also ein paar Zeilen – entfernt unnützen Krempel – und fertig ist der eigene Browser. Nun zu dem von mir genannten Nachteil: Hand aufs Herz – wer von euch hat jemals in den Quellcode einer Open Source Software geschaut? Selbst bei Firefox ist dies – gemessen an der Benutzeranzahl – ein verschwindend geringer Teil.

Soviel zu meiner eigenen Meinung. Was verspricht denn Iron eigentlich? Keine Client-ID, kein Timestamp, keine Vorschläge in der Adresszeile, keine alternativen Fehlerseiten, kein Senden von Absturzmeldungen, kein Updater und kein URL-Tracking.

Aber – auf der Homepage werden nur die Vergleiche Chrome – Iron gezogen. Aber Iron basiert ja nicht auf Chrome sondern auf Chromium. Erinnerung Chromium = Chroeme – Google.

Mein Tipp: nehmt Firefox oder Opera zum produktiven Surfen. Wer rumspielen will, der kann auch die portable Version von Chromium nutzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Ich hab nen paar Requests bekommen für ne portable Version von Iron, hab auch mal eine erstellt. Seh es aber ähnlich wie Du zumal man alles was entfernt wurde auch selber abstellen kann in Chrome. Wer trotzdem will: http://bene.mywoh.de/blog/2008/09/22/iron-browser-portable/

  2. Ey das gibts doch nicht!
    Ich war gerade mit meinem portable Iron fertig, und schon stehts bei dir drin!
    Verdammt ich war zu spät xD
    naja hier:

    Jeder kennt die Geschichten rund um den Google Browser.

    Die Firma SRWare hat jüngst einen Klon von Google Chrome vorgestellt, der zwar alle Vorteile des neuen Browsers in sich vereint, aber nach Aussage des Herstellers keine Daten an Dritte überträgt. Chrome testen, ohne Angst haben zu müssen, dabei belauscht zu werden? Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein!

    Die Vorteile gegenüber den original Google Browser:
    http://www.srware.net/software_srware_iron_chrome_vs_iron.php

    Download:

    http://rapidshare.com/files/147640831/Portable_SRWare_Iron_Browser.rar

    Portable Google Browser Launcher by Caschy
    @www.stadt-bremerhaven.de

    Modded 4 Iron Browser by Novo
    @www.takeoyasha.com

  3. Jeder kennt die Geschichten rund um den Google Browser.

    Die Firma SRWare hat jüngst einen Klon von Google Chrome vorgestellt, der zwar alle Vorteile des neuen Browsers in sich vereint, aber nach Aussage des Herstellers keine Daten an Dritte überträgt. Chrome testen, ohne Angst haben zu müssen, dabei belauscht zu werden? Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein!

    Die Vorteile gegenüber den original Google Browser:
    http://www.srware.net/software_srware_iron_chrome_vs_iron.php

    Download:
    http://tinyurl.com/4qgae3

    Portable Google Browser Launcher by Caschy
    @www.stadt-bremerhaven.de

    Modded 4 Iron Browser by Novo
    @www.takeoyasha.com

  4. Iron ist doch eher ein Rückschritt zu Chrome. Beides ist Billig-Metall, ganz klar, dass die nix taugen.
    Sobald ein Aurum oder Platinum auftaucht, benutze ich den natürlich sofort. Und wenn erstmal Kryptonite veröffentlicht ist, deinstalliere ich meinen Firefox. 😉

    PS.: Caschy, was mich mal interessieren würde ist, welche Chrome Funktionen eigentlich schon im Firefox möglich sind, und was man dafür installieren muss. Gibt ja sogar schon Chrome-Themes. Wäre das nicht mal einen eigenen Artikel wert? *mitdemzaunpfahlwink* 😉

  5. @atreiu: Ich vermisse im Firefox rein gar nichts, was ich in Chrome hätte – du etwa?

  6. Also das turboschnelle java/javascript, was bereits in chrome drin ist, wird ab ff 3.1 drin sein und zwar noch nicht in der alpha, die bereits verfügbar ist.

  7. @mattes: es ist natürlich schon in den Nightlys drin – muss aber manuell per about:config frei geschaltet werden.

  8. @Caschy, ja schon, jede Menge! Besonders einige Innere Werte, wie Tabs in eigenem Prozess und den Task-Manager um zu schauen, was gerade wieviel Speicher verbraucht. (Ich bin immer noch auf der Suche nach einer Möglichkeit, Firefox-Addons auf ihre Bremswirkung hin zu überprüfen). Habe allerdings wenig Hoffnung, dass es für diese Funktionen etwas gibt.

    Aber einige Funktionen könnten vielleicht mit Add-ons nachrüstbar sein:
    – Einen Schutz gegen fiese Javascripts wie deines letztens (kein Noscript, das alles blockt!)
    – htaccess Passwortfenster, die Tab-modal und nicht Fenster-modal sind
    – Etwas um die Fenster-Titelleiste loszuwerden (Platzverschwendung imho. Die Kombi Titelleiste=Tableiste gefällt mir im Chrome gut)

    Für einige Funktionen habe ich bereits Add-ons gefunden:
    – Speed-Dial
    – Inkognito-Modus
    – Download-Statusbar
    – Locationsbar2

  9. Sind die Google-Inhalte von Chrome denn nicht gerade das was Chrome auszeichnet und ihn erst sinnvoll machen ?
    Ohne Google ist Chrome doch völlig unnütz. ok zum rumspielen und programmieren vielleicht ok aber sonst ?
    Dass diese Google-Funktionen in Sachen Datenschutz bedenklich sind usw. lass ich jetzt mal außen vor.

  10. Teste gerade diese Lösung hier

    YesScript: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/4922

    um das NoScript Addon zu umgehen.

  11. @AJ: finde ich auch keine besonders gute Lösung. Mindestens einmal muss man dafür ja auf ein Script hereinfallen, damit man weiß, dass man es deaktivieren sollte.
    Gegen die Warn-Fenster-Fallen hilft ja wirklich so ein kleines Häkchen im Javascript-Fenster „Keine Skripts dieser Seite mehr ausführen“. Aber das fehlt dem FF leider noch.

  12. Ja da hast du leider recht. Dachte die hätte dort schon so eine Art Blacklisten. Aber das war wohl nichts…

  13. Jürgen Schillbach says:

    Hallo Caschy,

    Ich habe mir den „modifizierten“ Chrome/Chromium von SRWare auch besorgt.

    Als ich die Webseite der Firma in Augenschein nahm, war ich zuerst mehr als skeptisch – Forum seit 01/2008, Tagesrekord 7 (in Worten: sieben!) Besucher; Hardware bieten sie auch an – 1 (einen!) PC, Einstelldatum Dezember 2006…

    Naja, hab´ ich gedacht, wenn der Browser auch so ist…

    Aber er funktioniert – tadellos! Wenn ich den „Original“ Chrome normal schließe (über den normalen Button oder über die Tabs – das ist egal) – kommen in 50% der Fälle 2 Fehlermeldungen: eine, daß Chrome ein Problem festgestellt hat, die zweite, das man dieses doch bitte auch an Microsoft berichten möge…

    Diese „lustigen“ Meldungen kommen auch, wenn man deine portable Version (18.9.) benutzt – wenigstens bei mir.

    Bei SRWare Iron kommt gar nichts – der geht einfach ganz normal zu – wie es sich gehört…

    Deinen Rat, zum produktiven Surfen Firefox und/oder Opera zu nutzen, den beherzige ich sowieso – deine positive Meinung von Opera überrascht mich allerdings ein wenig – bei einer Antwort von dir auf eine Frage per E-Mail vor ca. 3 Monaten klang das noch ungefähr so: (sinngemäßer Auszug)…und Opera ist ja sowieso nix…

    Ich bevorzuge weiter Firefox und Opera – und Flock, SRWare Iron, Safari, T-Online und Seamonkey nutze ich gelegentlich – T-Online allerdings nur, weil mir der schwarze Vista-Skin so gut gefällt…

    Zum Schluß noch – mit den Vorzügen und Nachteilen von Browsern ist es so ähnlich wie bei der Beziehung zum anderen Geschlecht – da hat auch jeder seine eigene Meinung. Geschmäcker sind eben verschieden.

    Oder: „Es soll ein jeder nach seiner Facon selig werden“ – das ist nicht von mir, sondern von Friedrich dem Großen (ich will mich da nicht mit fremden Federn schmücken)

    Auf dem „c“ von „Facon“ fehlt übrigens ein kleiner Strich – ich weiß aber leider nicht, ob und wo man den „richtigen“ Buchstaben auf dem Computer bzw. in Windows findet.

    Beim weiteren Probieren von Chrome/Chromium werde ich mal einigen Hinweisen nachgehen, die ich weiter oben in den Kommentaren gesehen habe.

    Wnn ich zu lang war – sorry – wenn es noch Schreibfehler gibt, ist das meinem „Tippen“ geschuldet – seid nachsichtig.

    Gruß an dich und alle, deren Hinweise evtl. hilfreich sind, hjs

  14. Wieso empfiehlst du Firefox, wenn du bei Iron Angst hast, dass jeder dran rumschraubt? Ausserdem, das RUMSCHRAUBEN ist ja wohl nicht das Problem, nur die gefundenen Bugs…

    Und von gewuenschter Software-variation hast du auch noch nicht gehoert, Software-Monokulturen sind schlecht, das sollte doch mittlerweile jeder kapiert haben…

  15. @someone: du hast mich nicht richtig verstanden. Iron interessiert mich nicht – nur wird es für den Benutzer lästig zwischen 10.000 verschiedenen Chromium aussuchen zu müssen, die wahrscheinlich alle versprechen, wie toll sie doch sind…

  16. Dir ist aber schon klar, dass du damit quasi das gesamte marktwirtschaftliche System in Frage stellst. Da hast du auch für jedes Problem tausend Lösungen. 😀

    Und überhaupt, wieso muss ich denn dann schon zwischen Firefox, Opera und IE entscheiden?
    Man will keine Monokultur und Oligokulturen sind zwar besser, sind aber immer in Gefahr, wieder in eine Monokultur zu konvergieren. Ich bin froh, wenn ich etwas mehr Angebot habe.

    Auch weil dass die Konkurrenz zwingt, weiterzuarbeiten wodurch wieder alle was davon haben.

  17. Vergleich mal nicht Äpfel mit Birnen.

  18. Bist du auch so gütig, dein Abtun meines Kommentars zu begründen? Wo soll der Unterschied sein?

  19. Ich tue deinen Kommentar nicht ab – aber erkläre mal jemanden den Sinn von 100 Chrome-Versionen. EOT.

  20. wie siehts aus mit einem portablen iron. wäre der hammer.

  21. @oioi: schauste ma genau den ersten kommentar an.

  22. kann man denn jetzt google chrome nutzen ohne sich vieren einzufangen?
    weil im tv kam ja die meldung das man chome noch nciht nutzen sollte weil vieren gefahr besteht!
    ist das jetzt immer noch soo oder ist das problem behoben???

  23. Ist genau so sicher / unsicher wie dein System 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.