Kommt Microsoft Office für das iPad am 27. März?

18. März 2014 Kategorie: iOS, Mobile, Windows, geschrieben von:

Microsoft Office für das iPad soll bereits eine ganze Weile fertig sein, allerdings wollte man bei Microsoft ursprünglich wohl doch zuerst die eigenen Tablets damit ausstatten, bevor man die Konkurrenzprodukte mit einer touch-optimierten Version des Office-Pakets versorgt. Nun soll es doch anders kommen und die iOS-Verison soll bereits Ende des Monats vorgestellt werden. Der 27. März steht im Raum, Microsoft-Neu-Chef Nadella könnte die Vorstellung sogar selbst durchführen. Zu diesem Zeitpunkt lädt Microsoft nämlich Pressevertreter nach San Francisco, um über Cloud und mobile Computing zu sprechen.

office-ipad2

Die Office Suite für das iPad wird vermutlich Word, Excel, PowerPoint und OneNote beinhalten. Außerdem wird man wohl ein 365-Abo besitzen müssen, um die mobilen Office-Versionen nutzen zu können. Aktuell erlaubt das Peronal-Abo die Nutzung von Office auf einem PC und einem Tablet, wobei das Tablet in diesem Fall noch ein Windows-Gerät sein muss. Man geht davon aus, dass dies um iPads ergänzt wird.

Vielleicht kommt Microsoft auch mit einer Überraschung und liefert die Touch Version von office für Windows Tablets ebenfalls früher aus. Anbieten würde sich hier die Build-Konferenz Anfang April, wo auch Windows 8.1 Update 1 und Windows Phone 8.1 vorgestellt werden sollen. Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass WIndows-Tablet-Nutzer glücklich darüber sein werden, wenn es eine iPad-Version von Office gibt, für die hauseigenen Tablets aber nicht.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: ZDNet |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.