Amazon Streaming-Box mehr Stick als Box, kommt im April?

Über die Amazon Settop-Box wurde schon viel spekuliert. Nicht erst seit gestern. Nun will das Wall Street Journal erfahren haben, dass das Streaming-Gerät Anfang April (vorher sollte es im März werden) ausgeliefert werden soll. Anders als vorherige Gerüchte es besagten, soll es sich hierbei aber weniger um eine Settop-Box handeln, vielmehr soll es ein Stick werden, ähnlich Googles Chromecast. An Bord sollen sich verschiedene Content-Apps befinden, unter anderem Netflix, Hulu Plus und Pandora. Das bieten die Konkurrenzprodukte von Google, Roku und Apple auch, es sind also fast Pflicht-Apps, auch wenn diese durch Amazons eigene Content-Angebote ergänzt werden.

Amazon

Der Stick soll zudem über eine einfache Fernbedienung verfügen, über die man durch das auf Android basierende System navigieren kann. Ein hoher Preis wird für das Gerät nicht erwartet, da Google seinen Chromecast für 35 US-Dollar anbietet und Roku ebenfalls Stremaing-Boxen ab 50 US-Dollar im Programm hat. Amazon verkauft auch seine Kindle Fire Tablets zu niedrigen Preisen, das große Geld will man über den Content, nicht die Hardware machen.

Wenn man sich die Apps anschaut, mit denen ein solches Amazon-Gerät ausgeliefert werden soll, scheint es so, als hätte Deutschland nicht viel davon. Streaming-Dienste sind hier bei weitem noch nicht so attraktiv wie in den USA, gut möglich, dass Amazon erst einmal das Heimatland bedient. War seinerzeit bei den Kindle Fire Tablets auch der Fall.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

3 Kommentare

  1. Ein günstigen Streaming-Stick für Lovefilm (bzw. jetzt auch Prime) fände ich schon interessant. Nett wäre dann noch die allgemein zugänglichen Mediatheken (ARD etc.) und Youtube, wichtiger ist aber, daß es sauber und flott bedienbar ist…

  2. Wäre klasse, wenn Amazon einen einfachen Streaming-Stick bringen würde. Alleine die Möglichkeit, Prime Instant Video auf meinem TV genießen zu können, wäre für mich schon interessant. Toshiba hält es nämlich anscheinend nicht für nötig, eine entsprechende App für seine Smart TVs anzubieten, weshalb ich Instant Video derzeit nur auf dem iPad nutze…

  3. Danke, kein Interesse. Solange die Filmindustrie nix von der MI lernt und ihren Content endlich mal DRM-Frei anbietet(unsichtbares Wasserzeichen ist ja akzeptabel), solange halte ich mich ganz fern von den ganzen Angeboten.

    Ich will ein Gerät mit frei nutzbaren Dateien für alle Anbieter, keine zig Geräte und 0 Übersicht, wer jetzt wieder was anbietet.