Internet: Fast 68 % haben mindestens 50 MBit/s zur Auswahl

7. Januar 2018 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Kleines Feedback aus einer Umfrage, die wir die Tage im Blog hatten. Ich bin neulich drauf gekommen, dass wir 2013 eine Aussage der Bundesregierung vorliegen hatten, die davon sprach, dass 2018 jeder deutsche Haushalt mehr als 50 MBit/s Bandbreite zur Verfügung haben soll. Das war natürlich ein Ziel, welches mich damals schon hat schmunzeln lassen. Die Realität ist eine andere, ob die Regierung nun Schuld ist oder die Anbieter, sei mal dahingestellt.

Wir fragten also unsere Leser, was sie so nutzen können. Über 2.600 gaben uns Antwort, was bei ihnen so daheim anliegen könnte. Bedeutet: Wenn jemand nur 16 oder 32 MBit/s nutzt, theoretisch aber +50 MBit/s nutzbar wären, dann würde er angeben müssen, min. 50 Mbit/s geboten werden. Die wohl gute Nachricht: Zum Zeitpunkt meiner Auswertung kamen rund 68 Prozent auf mindestens 50 MBit/s via DSL oder Kabelanschluss. Fast 19 Prozent habem allerdings nicht das Glück, könnten aber theoretisch mit LTE mehr nutzen. Aber will man das sackteure LTE?

Dann aber gibt es noch erschreckende 13 Prozent von Nutzer, die weder 50 MBit/s via DSL noch Kabel haben – und zudem kein LTE nutzen können. Ich sag mal so: Wer nur im Internet zockt und streamt, der kommt sicher auch gut mit 32 MBit/s klar. Höhere Auflösungen und immer mehr Geräte im Haushalt wollen aber Bandbreite haben – und diese dauerhaft und bezahlbar. Es nutzt keinem eine 100 MBit/s-Leitung etwas, die im Ballungsgebiet zwischen 17 und 23 Uhr nicht mehr benutzbar ist.


Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25752 Artikel geschrieben.