Bis 2018 soll jeder deutsche Haushalt eine Bandbreite von mehr als 50 MBit/s haben

13. Mai 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Unsere Bundesregierung hat sich der Thematik Breitbandanschlussverfügung in Deutschland angenommen. Nicht ganz freiwillig, sondern nach einer „Kleinen Anfrage der Abgeordneten Johanna Voß, Dr. Kirsten Tackmann, Herbert Behrens, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE“, wie es offiziell heißt. Die Antwort liegt nun als elektronische Vorab-Fassung vor.

Pressebild_bBeitband_Glasfaser_01
Zwischen viel BlaBla stecken auch ein paar interessante Informationen, die den heutigen Breitbandausbau betreffen und auch einen kleinen Einblick in die Zukunft geben. So haben 1,9 Millionen deutsche Haushalte keine Internetverbindung mit mehr als 1 MBit/s. Gleichzeitig gibt es rund 240.000 Haushalte, die eine Internetverbindung von mindestens 1 MBit/s nur über LTE erreichen.

Aber es gibt auch gute Nachrichten für Leute, die nicht mit einer schnellen Leitung versorgt sind. Bis 2014 sollen 75% der Haushalte über einen Breitbandanschluss mit mindestens 50 MBit/s verfügen. 2018 hat dann laut Bundesregierung jeder Haushalt mindestens 50 MBit/s zur Verfügung. Über LTE, Festnetz und Kabelanschlüsse stehen übrigens bereits heute 99,7% der Haushalte Bandbreiten über 1 MBit/s zur Verfügung.

Auch auf die Frage, wie man die Ziele bis 2014 (75% der Haushalte mit mehr als 50MBit/s) erreichen will, bekommt man eine Antwort:

In Gemeinden mit mehr als 50 000 Haushalten wurde das 75-Prozent-Ziel bereits erreicht, in ländlichen Gebieten hat sich die Verfügbarkeit in den letzten zwei
Jahren verdreifacht. Dies zeigt, dass der Breitbandausbau nicht linear stattfindet. Technologiesprünge, sowie die Anpassung von Rahmenbedingungen haben in
der Vergangenheit zur Beschleunigung des Breitbandausbaus beigetragen. Vor diesem Hintergrund, sowie mit Blick auf die Investitionsankündigungen der
Telekommunikationsunternehmen ist die Bundesregierung zuversichtlich, das Ziel zu erreichen.

Wer etwas Zeit hat und sich dafür interessiert, sollte sich ruhig einmal die oben verlinkte PDF-Datei anschauen. Man könnte fast meinen, es sei Wahljahr.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Golem |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9389 Artikel geschrieben.