Intel und Micron: die großen Speicher kommen

27. März 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

SSDs – ist der Speicher groß, ist es auch der Preis – und extrem große Speichermöglichkeiten zu bezahlbaren Kursen, wie bei mechanischen Platten der Fall, ist bislang auch eher Wunschdenken. Zumindest größer soll es werden bei Intel, denn man hat sich mit Micron zusammengetan, um mit 3D NAND-Bauteilen größeren Speicherplatz auf kleinem Raum zu realisieren.

SSD ist voll ok

Zur besseren Visualisierung: seitens Intel beschreibt man, dass man mehr als 3,5 Terabyte Speicherkapazität auf die Größe eines Kaugummistreifens bekommen und so über 10 Terabyte in eine SSD im 2,5 Zoll-Format pressen will. Durch die vertikale Stapelung der Datenspeicherzellen will man so Datenspeicher realisieren, deren Kapazität bei gleicher Baugröße dreimal so groß ist. Zudem soll die höhere Speicherdichte kleinere Formfaktoren, geringeren Stromverbrauch bei gleichzeitig besser Leistung möglich machen. Bis es soweit ist, dauert es noch: die ersten Produkte sollen im Lauf nächsten Jahres zur Verfügung stehen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25448 Artikel geschrieben.