Google Wifi im Google Store

26. Juni 2017 Kategorie: Google, Hardware, Internet, geschrieben von: caschy

Seit dem 26. Juni ist Google Wifi auch in Deutschland zu haben. Wir konnten die WLAN-Lösung von Google bereits selber testen und mittlerweile findet man sie auch im Google Store zur Vorbestellung. Das Mesh-WLAN-System Google Wifi kostet dabei als Einzel-Puck 139 Euro, im Zweierpack 249 Euro und drei Pucks liegen bei satten 359 Euro (Google selber listet die 3er-Lösung im deutschen Store, nannte zur Vorstellung aber nur 1er- und 2er-Pack, gut möglich, dass man den 3er-Pack streicht, was unverständlich wäre. Indiz für das Streichen der 3er-Lösung: Zwar gelistet, beim Bestellen gibt es aber einen Fehler. Update 10 Uhr: 3er wurde entfernt)

In Sachen Mesh gibt es natürlich auch schon andere Lösungen wie Linksys Velop oder Netgear Orbi – aber ganz ehrlich: Die kosten mehr und sehen auch nicht besser aus. In meinem ersten Test kam ich mit einem Google Wifi-Puck auf einen Durchsatz, der an die Fritz!Box 7490 ranreichte, allerdings nur, wenn ich mit dem Haupt-Puck verbunden war, der sich am Router befand.

In Sachen Durchsatz geht es bergab, wenn man mit den anderen Punkten verbunden ist, sicher auch eine Sache des Preises. Der erste Blick sagte mir: Ja, kann man machen – wenn man denn wenig Einrichtungs-Stress haben will und der dicke Durchsatz nicht zwingend Pflicht ist (ich rede hier nicht von Internetgeschwindigkeiten bis 200 MBit, sondern Transfer größerer Datenmengen im WLAN).

Wer sich etwas mehr mit WLAN auseinandersetzt, der wird zahlreiche Lösungen finden, beispielsweise Ubiquiti-Lösungen. Bei den angesprochenen Lösungen von Netgear und Linksys ist es ferner so, dass ich da immer an die Software denke.Wie sieht es in Sachen Sicherheit und Pflege aus? Da hat sich meines Erachtens Google eine bessere Reputation erarbeitet.

Dennoch ist Google Wifi keine Pauschal-Empfehlung. Kann man einfach nicht machen. Bei einigen reicht der Heim-Router mit einem Repeater vielleicht schon aus. Meine FRITZBox 7490 hat beispielsweise ab Werk mehr Reichweite als ein Google Wifi.

Zu bedenken dabei: Das betrifft meine Umgebung – räumliche Bedingungen wie Bauweise und Material spielen da ordentlich mit rein. Ist also ein Unterschied ob Plattenbau in Erfurt oder ordentlich betonierte Bude des ehemaligen SED-Funktionärs. Und falls ihr euch ein solches System anschafft: Probiert gut die Standpunkte der Google-Wifi-Pucks aus. Macht schon einiges aus – aber die Software hilft euch dabei.

Und glaubt nicht zwingend an die Aussagen von Google, dass vielleicht schon ein Google WiFi langt. Denn: Wer einen WLAN-Router hat, der braucht sicher keinen WLAN-Puck, da dieser ja am Router angeschlossen sein sollte. Ein zweiter wird wohl zur Erweiterung Pflicht. Hatte das Ganze mal kurz mit einem Puck an einem Access Point getestet, das WLAN wird zwar größer, aber die Verbindung und der Durchsatz deutlich schlechter).

Die Bundles (Einzel- sowie Doppelpack) sind ab dem heutigen 26. Juni erhältlich und können außer über den Google Store noch bei SaturnMediaMarkt, mobilcom-debitel, Vodafone, Conrad, tink, Cyberport, EP und Medimax erworben werden.

Und, einer von euch dabei, der sagte: „Jau, auf das Ding habe ich gewartet, wird sofort gekauft!“?


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24332 Artikel geschrieben.