Google Musik: Playlisten hochladen, so geht’s

14. November 2012 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Heute morgen ging bekanntlich Google Musik in Deutschland an den Start. Das Gute: niemand ist gezwungen Musik zu kaufen, man kann aber dennoch den Dienst nutzen, um dicke 20.000 Songs in der Cloud zu lagern. Definitiv ein Kostenvorteil, Apples Clouddienst iTunes Match schlägt mit 25 Euro im Jahr zu Buche. Warum also nicht mal reinschauen in die Welt von Google Musik?

Das Schöne ist doch: ich kann nicht nur Musik nach Ordnern in die Cloud pusten, sondern auch sortierte Playlisten aus iTunes nehmen, um die Songs online bei Google Musik verfügbar zu haben. Der Abgleich ist simpel, der Music Manager von Google sorgt dafür.

Nicht nur, dass man beim erstmaligen Start des Google Music Managers auswählen kann, ob man Playlisten importieren will, man kann diesen Vorgang auch aus dem Programm starten. Ruft man den Manager auf, dann findet man den Punkt Upload. Hier verbirgt sich das Gewünschte.

Hier kann man nun die komplette iTunes Library auswählen, oder aber auch einzelne Playlisten. Nach der Auswahl und dem erstmaligem Upload verändert sich das Menü. Nach dem Erstscan erkennt der Google Music Manager, wieviele Songs in der Library sind. Weiterhin klasse: die Auswahl, ob man zukünftig Titel, die zu iTunes hinzugefügt wurden, automatisch in den Speicher bei Google Music hochladen will.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17420 Artikel geschrieben.