Google Kalender: „Material Design“ wird Ende Februar für alle zur Pflicht

3. Januar 2018 Kategorie: Google, geschrieben von:

Nach langem Warten hat Google im Oktober seinem Kalender im Web ein neues UI spendiert, basierend auf dem von Android bekannten Material Design. Konnte man seitdem bereits aktivieren, es eben aber auch lassen, falls es einem nicht gefällt. Nun teilt Google mit, wann die Umstellung für die verschiedenen Nutzergruppen erfolgt. Denn ein Opt-out wird es nicht mehr lange geben, das Design wird auf jeden Fall bei jedem erscheinen.

Google teilt dies aktuell mit, insbesondere ist dies für G-Suite-Admins interessant, die die Umstellung vielleicht kontrolliert über die Bühne gehen lassen wollen. Ab dem 8. Januar werden die Domains umgestellt, die ein automatisches Upgrade aktiviert haben (was die Standardeinstellung ist). Die Endnutzer können dann immer noch das Opt-out nutzen, das dann bis 28. Februar aktiv bleibt.

Nutzer, die bereits das Opt-out genutzt haben, werden indes nicht vor dem 5. Februar umgestellt. Nicht betroffen sind von dem Upgrade logischerweise solche Domains, die Updates durch Admins manuell ausführen lassen. In diesem Fall erfolgt die Umstellung ebenfalls am 28. Februar, ohne Opt-in- oder Opt-out-Option.

Schlussendlich heißt dies, dass ab dem 1. März 2018 jeder das neue UI in der Web-Version vorfinden wird, ob er will oder nicht.


Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9563 Artikel geschrieben.