Google Docs mit Erweiterungen

11. März 2014 Kategorie: Google, geschrieben von:

Für viele Gelegenheits- aber auch professionelle Nutzer hat sich Googles Online-Office mittlerweile zur Nummer 1 unter den Office-Suiten entwickelt. Google versucht hier natürlich, Microsoft und Co ein paar Kunden wegzuschnappen und mit den heutigen Verbesserungen geht man wieder ein Stück auf Nutzer zu.

Bildschirmfoto 2014-03-11 um 19.55.56

So lassen sich nun in den Google Docs und in den Google Sheets Erweiterungen von ausgewählten Partnern nutzen. Diese Erweiterungen lassen sich aus dem Menü heraus direkt installieren, hier findet man zum Beispiel Hello Fax, Google Translate oder den Twitter Curator vor, mit dem man beispielsweise bestimmte Tweets einfach in Dokumente einfügen kann.

Google arbeitet also etwas nach und bietet so Nutzern die Möglichkeit, Mehrwertdienste auch aus externen Quellen zu nutzen, die bei der Benutzung des kostenlosen Online-Office helfen sollen. Weitere Erweiterungen sollen noch folgen. Ich selber oute mich übrigens mal als Google Docs-Selten-Nutzer, da ich auf dem Mac tatsächlich in reinen Texteditoren oder auch in Pages schreibe, während ich unter Microsoft Windows mit Microsoft Office unterwegs bin. Für meine persönlichen Dinge reicht allerdings jegliche Form der Textverarbeitung, ob es nun Google Docs, Office Online, Open Office oder eine andere Lösung ist.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: google |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25450 Artikel geschrieben.