Steve Wozniak verlost signierten Apple II auf den CeBIT Global Conferences

Solltet ihr am Donnerstag auf der CeBIT in Hannover sein und ein paar Euro für den guten Zweck übrig haben, dann solltet ihr vielleicht ein Los für fünf Euro käuflich erwerben. Die Einnahmen der Verlosung kommen einem karitativen Hannoveraner Projekt zugute, das sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzt.


Der Gewinner der Verlosung bekommt etwas, was wohl wirklich rar ist: einen originalen Apple II-Computer.  Hierbei handelt sich um ein Modell der europäischen Baureihe Europlus aus dem Jahr 1978 mit einem MOS 6502-Prozessor, dem Betriebssystem AppleDOS, 12 kB ROM und 48 kB RAM. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, wird Apple-Mitgründer Steve Wozniak das Gerät signieren. Am Messe-Donnerstag (13. März) spricht der Apple-Mitgründer um 16.15 Uhr auf der Center Stage in Halle 8, die Lose können von 9 bis 16 Uhr im Bereich der CeBIT Global Conferences in Halle 8 erworben werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Coole Aktion

  2. Und ich dachte immer, ich könnte das Ding wegschmeissen 🙂

  3. Ich habe meinen 1984 für 1550 DM vertickert. Dabei waren die CPM Karte und eine 80z Karte und natürlich eine Floppy Disk die einen höllischen Lärm machte. Es folgte ein IBM PC mit dem legendären ^^ MS DOS.

  4. Schlaumeier says:

    irgendwo im Keller hab ich auch noch so ein Teil rumfliegen … allerdings unsigniert …

  5. Kann ein „normaler“ Fachbesucher überhaupt so ein Teil gewinnen bzw. sich ein Los kaufen? Denn soweit ich weiß kommt er nicht einfach so in den CeBIT Global Conferences Bereich?

    Was ist denn so ein Teil signiert / unsigniert wert? 😉

  6. @kingkong: Was willste mit so einem Ding? Kannste nur als Deko benutzen..

  7. @Dieter – bei so etwas ist eigentlich bekannt, was gemacht wird – jedenfalls bei Normalsterblichen: entweder tatsächlich in die Vitrine, oder meistbietend versteigern…

  8. Na Logo. Entweder an den meistbietenden verkaufen oder 20 Jahre hinstellen / weglegen und dann an den Höchstbietenden verkaufen. 🙂