Geleaktes Renderbild zeigt mal wieder das BlackBerry Venice – diesmal mit ausgefahrener Tastatur

19. August 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Vor wenigen Tagen erst tauchte im Netz das erste Mal nach dem Mobile World Congress ein reales Foto des BlackBerry Venice Slider auf. Da diese geleakten Fotos immer mit Vorsicht zu genießen sind, kann derzeit natürlich niemand sagen, ob es nun wirklich das erste BlackBerry mit Slider-Tastatur seit dem BlackBerry Torch ist.

CMwEvNzUsAAe8KH

Um Zweifler etwas den Wind aus den Segeln zu nehmen und BlackBerry-Fans etwas Eye-Candy vorzulegen, twitterte heute Evan Blass, alias @evleaks, erneut ein Renderbild des BlackBerry Venice.

Dies tat er bereits vor einigen Wochen, nur damals konnte man die physische Tastatur zum herausziehen lediglich erahnen. Nun zeigt das Bild die Tastatur in ihrer vollen Pracht und auch auf dem simulierten Screen befindet sich nach wie vor pures Android Lollipop. Die Tech-Szene munkelt ja bereits seit einiger Zeit, dass Blackberry bei künftigen Smartphones vollkommen auf Android umsteigen will. Ob dies tatsächlich so ist, bleibt abzuwarten.

Doch Evan Blass hörte an dieser Stelle nicht auf und schob zwei weitere Bilder hinterher, die das BlackBerry Passport in der regulären, sowie in der zuletzt erschienenen Silver-Edition zeigen – nur eben mit Android als Betriebssystem.

Dies sind zwar erneut Renderbilder, doch aufmerksamen Menschen fällt direkt auf, dass das BlackBerry Passport in der Silver Edition auf dem Screenshot Android Lollipop inklusive entsprechenden UI-Elementen aufzeigt, die Android-Version auf dem regulären Passport zeigt wiederum den Android 4.2 Launcher mit Android Lollipop Software-Buttons auf der Unterseite.

Was es mit diesen verschiedenen Versionen auf sich hat, ließ Evan Blass offen und verwies lediglich auf einen älteren Tweet aus dem Juli, in dem er das BlackBerry Passport mit Android erstmals anteaserte. Wir warten gespannt, ob sich die Leaks bewahrheiten. Angeblich soll das BlackBerry Venice zwischen Oktober und November erscheinen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.