Fotos geotaggen – Fotos einem Ort zuweisen

9. Februar 2009 Kategorie: Google, Internet, Portable Programme, Privates, geschrieben von: caschy

Im Rahmen meines Gewinnspiels (mehr dazu im letzten Absatz dieses Beitrags) habe ich mir gedacht, dass ich mal eines meiner Fotos nehme und dieses mal Geodaten (Geo-Imaging) versehe. Entsprechende Programme können dann automatisch erkennen wo das Foto geschossen wurde. Welche Freeware gibt es also und wie bedient man sie? Als erste Software habe ich mir locr angeschaut. locr gibt es für Windows  – aber auch für Handys und PDAs. Wenn du jetzt Fotos gemacht hast und diese nachträglich geotaggen möchtest, dann ist dies mit locr ganz einfach. Herunterladen und starten:

geotagging1 geotagging2

Über die Schaltflächen kann man nun Fotos hinzufügen und diese mit einem Geotag versehen. Man kann ganz normal über die Adressleiste auf der rechten Seite die Adresse (oder Kombination Längen- und Breitengrad) suchen. Basiert alles auf Google Maps und ist daher meiner Meinung nach wirklich einfach zu bedienen.

Eine weitere kostenlose Software ist GeoSetter – meiner Meinung nach sehr praktisch – man kann verschiedene Bilder betrachten und bekommt auf einer Karte gleich die Orte angezeigt. Natürlich kann man nicht nur die Fotos betrachten. Wie bei locr kann man ganz einfach die Fotos mit Geotags versehen.

geotagging3

Die Information werden im Bild gespeichert und ändern nichts an der Qualität des Bildes. Diese Informationen kann man sich auch mit Irfan View ansehen – sofern man sich die EXIF-Daten anzeigen lässt.

geotagging4

Diese GPS-Lokalisationsdaten kann man auch in die Google Maps eingeben falls man keine Software zur Hand hat. Ob Flickr diese Funktion anbietet kann ich aufgrund fehlenden Accounts nicht sagen.

geotagging5

Nutzer eines Google-Accounts können das Bild auch in ihren Picasa-Space laden – die GPS-Daten werden automatisch erkannt und angezeigt:

geotagging6

Zurück zum Gewinnspiel welches ja neben QR-Codes (anderes Thema) auch ein Foto mit Geotag beinhaltete. Eigentlich sollte das Gewinnspiel bis morgen gehen – ich habe es allerdings bereits gestern Abend beendet und die Gewinner heute morgen ausgelost und angeschrieben. Ich hatte einfach keine Lust mehr von gelangweilten Hausfrauen E-Mails zu bekommen, die in der Werbepause irgendeiner Talk-Show in ihr Gewinnspiel-Forum gucken, wo einige die Lösung verrieten. Was die Mädels allerdings nicht gepeilt haben ist die Tatsache, dass ich zwischendurch mal die Lösung bezüglich des Betreffs in der Gewinner-E-Mail geändert habe. Dumm gelaufen, oder? ;)

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16526 Artikel geschrieben.


46 Kommentare

Datafreak 9. Februar 2009 um 10:40 Uhr

Juhu Juhu gewonnen. Ich möchte mich hiermit bei meinen Eltern bedanken, die mir die ganze Zeit zur Seite gestanden haben und an alle die an mich geglaubt haben!!!

Ich wünsche mir den Weltfrieden.

Gruß,
Datafreak

PS: Finde ich es blöd, wenn Leute einfach so die Lösung verraten.

Fränk 9. Februar 2009 um 10:48 Uhr

Ja dam – ich hab nen gnazen Nachmittag mit Photoshop verbracht, da der Farbbereich auf schwarz-weiss gesetzt wurde. Da dachte ich nun du hast in ner speziellen Farbe was auf bild geschrieben und dann den Farbbereich “beschnitten”. Am Ende des Tages war ich sauer, meine Dame auch weil ich den ganzen Sonntag vorm Rechner hing und dann (für mich das schlimmste) hab ich trotzdem nicht die Lösung raus bekommen. Man war ich gefrustet!!!

kHaN 9. Februar 2009 um 11:06 Uhr

leider nicht gewonnen :x aber trotzdem sehr schoen gemachtes gewinnspiel!
als geocacher war das raetsel für mich schnell gemacht (hehe, quasi ein mystery mit einer d wertung von 1 :P) da ich dauernd ueber sowas renne, hehe.

Ich hatte einfach keine Lust mehr von gelangweilten Hausfrauen E-Mails zu bekommen, die in der Werbepause irgendeiner Talk-Show in ihr Gewinnspiel-Forum gucken, wo einige die Lösung verrieten.

das is zu hart…

mfg

kHaN

Lars 9. Februar 2009 um 11:08 Uhr

Yesss!! Endlich mal was gewonnen! Ich bin zufällig auf die Lösung gekommen, weil ich mich am selben Tag über geotaggingfähige Kameras informiert habe. Aber im ersten Anlauf habe ich Dein halbes Blogarchiv durchwühlt, in der Hoffnung irgendwo auf das Foto mit einer Ortsangabe zu stoßen. Netter Nebeneffekt: Ich hab einige wirklich interessante Artikel gefunden :-)

Datafreak 9. Februar 2009 um 11:10 Uhr

@Fränk:

Du solltest einfach den Blog von anderen Personen lesen:

http://bloghaven.de/?p=390

Es ist nicht das erste mal, das Carsten Bilder die dort zu sehen sind, in seinen Gewinnspielen verwendet.

Gruß,
Datafreak

diltigug 9. Februar 2009 um 11:12 Uhr

Mist, habe keine Post bekommen. Ich bin eher konventionell, kriminalistisch auf die Lösung gekommen. Nach dem ich herausgefunden hatte, was für ein Schild das unten links ist, musste ich nur noch schauen, welche Städte an der “Straße der Romanik” liegen. Ich hoffe nur, das ich nicht wegen der gelangweilten Hausfrauen aus der Verlosung geflogen bin.
Aber insgesamt witziges Gewinnspiel, mehr davon…

Mark 9. Februar 2009 um 11:23 Uhr

Hi Carsten,

nachträglich geotaggen ist ja ganz nett, aber vielleicht hättest Du ruhig auf die Möglichkeit hinweisen sollen, dass es kleine GPS-Datalogger gibt, mit denen man auch in Realtime GPS-Daten erfassen kann und dann anschliessend seine Fotos mit den obigen Programmen in einem Rutsch taggen kann.

Ich hab mir letztes Jahr dafür den Royaltek RGM-3800 zugelegt. Es gibt inzwischen eine Menge ähnlicher Geräte von anderen Herstellern.

Chris 9. Februar 2009 um 11:25 Uhr

hmm… heut Abend mal schauen, ob ich Post gekriegt hab :)
hatte meine Lösung aber auf nen anderen Weg gefunden g
Bild-Informationen -> Datum wann es geschossen wurde -> im Blog geblättert, wo Carsten denn zu dem Zeitpunkt war :)

ysamjo 9. Februar 2009 um 11:26 Uhr

Im Zusammenspiel mit Flickr ist das localize bookmarklet mit Abstand die einfachste Lösung.

Basti 9. Februar 2009 um 11:39 Uhr

Schade, hab leider auch nicht gewonnen. :( Naja, beim nächsten mal vielleicht.

Bernd 9. Februar 2009 um 11:41 Uhr

Mark: Da muss ich doch gleich mal auf http://blog.bernd-distler.net/2008/05/19/gps-koordinaten-in-bildern-speichern verweisen ;)

Achtung, Anleitung für Linux :)

Jander 9. Februar 2009 um 11:51 Uhr

Super, jetzt bekommen bescheuerte Hausfrauen nerd-shirts, die sie wegschmeißen und Nerds/Geeks wie ich weinen dem Equalizer-Shirt hinterher. Buhuhuuuuuu! * wein *

Datafreak 9. Februar 2009 um 11:51 Uhr

@Bernd:

Perl und Python gibt es auch für andere Betriebssystem.
Daher könnte dies auch unter Windows und MacOSx funktionieren.

Gruß,
Thomas

Fränk 9. Februar 2009 um 11:58 Uhr

@Datafreak: Ich wollte ja nicht raten, sondern wissen wie es funktioniert. Davon mal abgesehen Danke für den Tip!

Grüße,

Fränk

cpm 9. Februar 2009 um 11:59 Uhr

Hmm, auch nichts gewonnen……

Die erste Herausforderung war erstmal einen funktionierenden Semacodereader für mein UIQ3-Handy zu finden. Das Bild habe ich dann auch nach Hinweisen abgesucht. Als ich beschlossen hatte aufzugeben, wollte ich mir noch ansehen mit welcher Kamera Caschy das Foto geschossen und dort habe ich den neuen Button entdeckt :-)

Hat Spaß gemacht!

cu, CPM

Babuschka 9. Februar 2009 um 12:05 Uhr

son Pech, dabei war ich am ersten Tag schon mit der Antwort da oder am zweiten?
Musste mir erstmal eine Software auf mein Handy laden, die mir den QR entschlüsseln konnte.

Datafreak 9. Februar 2009 um 12:16 Uhr

Um den Barcode zu scannen, hätte ich mal Opa Google gefragt:

http://letmegooglethatforyou.com/?q=barcode+lesen

Damit bin ich auf “bcTester” gekommen, mit welchem ich die URL raus bekommen habe.

Gruß,
Datafreak

Linni 9. Februar 2009 um 12:20 Uhr

Shit, 2 Stunden gesucht und gefiebert und am Ende doch nix gewonnen.

Die Datamatrix einfach über nen Scanner im Netz laufen lassen und dann bald blöde gesucht nach Fotos (Straße der Romanik unten links im Bild) die dem gesuchten ähnlich sind. Bis ich dann nach 2 Stunden eine passende Vorderansicht gefunden hatte.

Man hätte vielleicht unter den ersten 100 auslosen sollen… :-( Klar ist es schwierig dann rauszubekommen wer die Lösung einfach weiter gegeben hat und wer nicht aber naja… Shit Happens!

Dom 9. Februar 2009 um 12:26 Uhr

Herzlichen Dank fürs Gewinnenlassen – am ersten Tag und ohne Gewinnspielforum! ;)
Das “Bar Capture” Tool von Jaxo hat mir gute Dienste geleistet bei Teil 1 und ein geschichtsaffiner Freund bei Teil 2. :)

Bernd 9. Februar 2009 um 13:04 Uhr

@Datafreak

Perl und Python gibt es auch für andere Betriebssystem.

Daher könnte dies auch unter Windows und MacOSx funktionieren.

Für Windows ist Geosetter deutlich komfortabler und einfacher zu installieren ;) Das kann ja schließlich auch die GPS-Tracks mit den Bildern automatisch synchronisieren lassen. Carsten hat es nur nicht für nötig gehalten, dies zu erwähnen :D

jones 9. Februar 2009 um 14:33 Uhr

Servus,
ich hatte wirklich großen Spass bei dem Gewinnspiel, ich kannte bis dato weder die Handy-Tags als das Geotagging. Das heißt ich hab mit nem Kumpel (Ulli) gesucht. War sehr spannend, diese Burg zu finden, mit Google und Atlas.
Also bitte Cashy bitte mehr von diesen coolen Rätseln.
jones

Thomas 9. Februar 2009 um 14:55 Uhr

Danke Caschy, ein tolles Gewinnspiel, hat richtig Spaß gemacht, mitzumachen.

Unverständlich, dass es immer Speilverderber geben muß. Sonst wäre interessant gewesen, wieviele die Lösung gefunden haben.

Ich habe gleich am ersten Tag die Lösung geschickt.

Wieviele richtige ANTWORTEN SIND IN DEN ERSTEN BEIDEN TAGEN GEKOMMEN?

SpamBox 9. Februar 2009 um 15:49 Uhr

Ich hatte deinen ganzen Blog nach dem bild durchstöber und nichts gefunden…

Darauf das die GPS Position in den EXIF stehen wäre ich nie gekommen.

Schönes Quiz, mehr davon ;)

aldikiller 9. Februar 2009 um 15:58 Uhr

Klasse Gewinnspiel !

Besser als die RTL- Idiotenfragen-Sperschwerquiz

Weiter so… bin beim nächsten auch wieder dabei..

Schöne Grüsse

Aldikiller(Andy)

BtW.: Du hast vergessen mir eine Gewinner E-mail zu schreiben ;-) kannste aber nachholen ;-)

Oliver 9. Februar 2009 um 17:28 Uhr

Flickr zeigt zu jedem Bild, dass die Geodaten im EXIF hat, automatisch einen Link auf den nächsten Ort und eine Karte an.
Einfach mal auf das “Aufgenommen in…” rechts bei “Weitere Informationen” achten.

Axel Copypast 9. Februar 2009 um 18:05 Uhr

na toll!
Nichts gewonnen…. :)

Sven 9. Februar 2009 um 19:22 Uhr

Auch wenn das eigentliche Thema hier ein bisschen in der Gewinnspieldiskussion untergeht: Ich habe seit längerem Geosetter im Einsatz und nutze es mit wachsender Begeisterung. Wenn ich zu Fuß oder dem Fahrrad unterwegs bin, lasse ich nebenbei einen Datentrack über einen Bluetooth-Empfänger mit dem Handy aufzeichnen (meins hat noch keinen GPS-Empfänger eingebaut). Zu Hause werden die geschossenen Fotos in Geosetter über Bilder / Synchronisierung mit GPS-Datendateien automatisch mit der Logdatei abgeglichen und so mit den GPS-Koordinaten versehen. Das spart gegenüber dem manuellen Tagging per Drag&Drop z.B. von Picasa enorm viel Zeit und man kann die fertigen Bilder direkt bei Panoramio ohne Neupositionierung hochladen, weil beim Import die Koordinaten schon aus den Exif-Daten ausgelesen werden. Wichtig ist nur, dass die Uhr in der Kamera genau eingestellt ist, da hierüber die Synchronisation erfolgt (Geosetter kann zwar auch Zeitabweichungen ausgleichen, aber das ist ein ziemliches Gebastel).

OT: Ist Digsby offline? Der Connect funktioniert nicht, Blog & Forum werden mit der Meldung “We’ll be back shortly” quittiert.

Tharos 9. Februar 2009 um 21:55 Uhr

Gibts jetzt auch noch einen Post über 2d-Lesesoftware? Das war für mich nämlich der nervigere Teil, da war zu finden war richtig Arbeit ;)

Hab in meiner Gewinnspielmail schon nach geeignter Software gefragt, aber darauf gabs ja keine Anwort.

Koarel 9. Februar 2009 um 23:01 Uhr

schade schade ^^ … dabei war ich so schön schnell…
aber nächstes mal vielleicht ^-^

benutzt habe ich einen barcode-reader von jaxo-systems.com, der plattformunabhängig auch auf meinem ubuntu lief… :)

Der Rest ging schnell… ^.^

(aber geotagging? o.O … bei mir stand unter “Eigenschaften” ganz einfach der Ort… da wo ich als erstes nachgesehen hatte, weil ich auch genau das gehofft hatte… ^^)

mk 9. Februar 2009 um 23:38 Uhr

Na da haste es den Hausfrauen aber gezeigt, du Fuchs du. :-)

microbion 10. Februar 2009 um 00:50 Uhr

werden die gewinner öffentlich bekannt gegeben? wieviele haben daran teilgenommen bzw. aus wievielen richtigen lösungen wurden die gewinner gezogen?

caschy 10. Februar 2009 um 07:08 Uhr

@microbion:

Es waren knapp über 180 E-Mails und die 25 Gewinner sind bereits gezogen und werden nicht öffentlich bekannt gegeben. Von 24 habe ich bereits die Daten für die Gewinnverschickung bekommen.

Fränk 10. Februar 2009 um 09:01 Uhr

“Die Information werden im Bild
gespeichert und ändern nichts an der
Qualität des Bildes. Diese
Informationen kann man sich auch mit
Irfan View ansehen – sofern man sich
die EXIF-Daten anzeigen lässt.”

Dazu hab ich mal eine Frage: Wenn ich dein “muhaha.png” mit dem irfanview öffne und die Bildinformationen anzeigen lasse, dann habe ich nicht die Buttons dort, um mir die EXIF Daten (und auch IPGC Daten und JPG Kommentar) anzeigen zu lassen. Da is einfach nur der “OK” Button. Was mach ich falsch??????????? Hab mir auch extra die aktuellste Version (4.23 glaub ich) herunter geladen. Please help. Hab ne ganze Weile gegooglt aber in den entsprechenden Beschreibungen waren die Buttons stets vorhanden.

LokiBartleby 10. Februar 2009 um 11:21 Uhr

Zum Auslesen der Exif-Daten im Firefox kann ich nur das Add-on Exif-Viewer empfehlen: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/3905

Dort werden bei den IPTC Daten auch Links für entsprechende Suchseiten angezeigt (Google Maps & Co.).
XnView liest die Daten ebenfalls aus und uU zeigt es sogar direkt den Ort an, da müsste ich noch mal nachschauen.
Schönes Gewinnspiel, immerhin die bereits erwähnte Software “bcTester” habe ich so (für mich) gewonnen. ;)

Fritz Walter 10. Februar 2009 um 19:25 Uhr

Jetzt hätte ich auch beim Gewinnspiel mitmachen können, da in Galileo auf Pro7 auch so ein Bild war. Deswegen wüsste ich jetzt wie ich auf die Lösung kommen kann. Leider zu spät.

Sven 10. Februar 2009 um 19:53 Uhr

@Fränk: Falsches Dateiformat. IrfanView zeigt die Exif-Daten bei JPG/TIF/DigiCam-RAW.

Johannes 11. Februar 2009 um 19:56 Uhr

Hmpf… Mein Windows hat mir natürlich von den exif-Tags nur das Datum angezeigt. Das brachte mich nach Recherche im Blog nur auf eine Reise, so dass ich den halben Harz durchprobieren musste, bis ich zufällig die richtige Stadt hatte…

Dom 13. Februar 2009 um 15:00 Uhr

Hi Caschy,

ich bedanke mich herzlich für das tolle Gewinnspiel und die heute angekommene Pirate Remote! :)

Seb 14. Februar 2009 um 16:58 Uhr

So ne scheiße! Ich hab wirklich den halben Tag im Wetteifer gegen meinen Bruder gerätselt und hab es tatsächlich geschafft, vor ihm die Lösung zu finden. Ich bin aber anders vorgegangen.

1. Bild angeguckt
2. Attribute/Erstellt am angeschaut
3. im Blog nachgeschaut –> nix
4. via Google-Cache nachgeschaut –> bingo

:D

Trotzdem nix geworden :(

Fabian 29. April 2009 um 13:52 Uhr

Die auf geotagging spezialisierte Fotocommunity locr.com hat jetzt das erste web-basierte Fotobuch, das Bilder automatisch mit Landkarten und Hintergrundinformationen verknüpft entwickelt! Einfach mal anschauen!
Grüße

caschy 29. April 2009 um 13:55 Uhr

Kostet teuer Geld.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.

Advertisment ad adsense adlogger
Advertisment ad adsense adlogger