Flock: weg von Firefox – hin zu Chrome?

3. März 2009 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Google, Internet, Portable Programme, geschrieben von:

Flock: weg von Firefox – hin zu Chrome? Sofern man TechCrunch glauben darf, wird Flock (der Social Web Browser) weg von der Mozilla-Technologie gehen. Kaum zu glauben aber wahr: man wird wahrscheinlich auf den Code setzen den auch Google mit dem hauseigenen Browser Chrome nutzt. Chromium – so heisst das Open Source Projekt dahinter – nutzbar für jedermann. Statt auf die Gecko-Engine wie Mozilla setzt man dort (wie auch Apple mit Safari)auf WebKit. In den Kommentaren zum TechCrunch-Artikel meldet sich auch Shawn Hardin (CEO von Flock) zu Wort – er verrät nichts genaues, stellt aber klar dass man Flock auf seine Benutzer zuschneiden wolle und man gesehen hat, dass sich in den letzten Monaten einiges auf dem Markt getan habe.

Man darf gespannt sein – bisher gab es knapp sieben Millionen Downloads von Flock. Ich denke dass es für viele nichts ausmacht, welche Engine unter der Haube werkelt. Stellt euch vor dass euer Browser so aussieht wie immer – aber WebKit statt Gecko (oder umgekehrt) nutzt. Würde euch dieser Umstand stören? Übrigens – falls ihr noch nie etwas von Flock gehört habt – einfach mal die Suche anschmeißen (gibt ein paar portable Versionen zum ausprobieren).


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25429 Artikel geschrieben.