Evernote in Gmail integrieren mit Everbot

17. Dezember 2012 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Google, Internet, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Evernote dürfte inzwischen jedem von euch ein Begriff sein. Geniales Notizprogramm, auf jeder Plattform vertreten, mit umfassenden Funktionen und Synchronierungen zwischen euren Geräten. Es gibt eine ganze Menge an Erweiterungen, um Evernote möglichst optimal in seinen Alltag zu integrieren. Sucht einfach mal in der Suche bei uns, da findet ihr zahlreiche Tipps.

Auf der Arbeit finde ich es angenehm, dass sich die Evernote Software direkt in Outlook integriert und ich z.B. Mails sehr einfach an Evernote senden kann. Privat nutze ich allerdings Gmail, wo mir eine solche Funktionalität noch fehlt. Daher habe ich mich einmal auf die Suche begeben und habe ein interessantes Add-on für verschiedene Browser gefunden: Everbot.

Everbot

Die Installation ist recht einfach. Nachdem ihr euch das Add-on für Firefox, Chrome oder auch Safari installiert habt, müsst ihr zunächst den Zugriff (über OAuth) für Gmail und Evernote hinzufügen.

Everbot Authentifizierung

Anschließend wird Everbot in eurem Browser in GMail integriert und ihr findet an verschiedenen Stellen Buttons um eure Mails zu euren verschiedenen Evernote-Notizbüchern hinzuzufügen.

Everbot Button

Danach wählt ihr aus, in welches Notizbuch die E-Mail abgelegt werden soll, wählt Tags und mögliche Kommentare und das war es auch schon.

Everbot an Evernote senden

Ebenfalls ist es möglich, Links beim E-Mail versenden zu einer Notiz anzufügen. Dafür findet ihr beim Verfassen einer E-Mail-Nachricht einen Link, bei dem Everbot eure Notizen abruft. Wählt die passende aus und der Link zur Notiz wird direkt in die Nachricht gesetzt.

Everbot Notiz in Mail

 

Abschließend nochmal ein Video zu Everbot, welches die vorgestellten Funktionen nochmal einzeln durchgeht.

Wer Everbot auch für seinen Google Kalender nutzen möchte, muss auch nicht verzweifeln. Dafür haben die Entwickler ebenfalls ein Add-on gebaut: Everbot for Google Calender. Bei mir funktioniert alles einwandfrei und kann euch als Evernote-Nutzer nur raten, die Erweiterung einmal auszuprobieren. [via]


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.


13 Kommentare

KChristoph 17. Dezember 2012 um 10:36 Uhr

… ein sehr schöner Ausgleich zum “Klo-Bericht”.

@dr3do 17. Dezember 2012 um 10:39 Uhr

Sehr schön. Danke für den Tipp! :-)

DGT 17. Dezember 2012 um 11:00 Uhr

Ich bekomme leider immer ne “Unknown Error has occured” Fehlermeldung. :-/

BankderErinnerungen (@MemoroGermany) 17. Dezember 2012 um 11:18 Uhr

@KChristoph Der Bericht über die japanische Reinlichkeit, kombiniert mit einer Smartphone App, hat etwas. Wenn Du mal sechs Monate durch Indien per Rucksack gereist bist, dann lernst Du den Wert einen sauberen Toilette absolut zu schätzen. In arabischen Ländern gibt es schlichte “Schlaulösungen”.
Everbote klemmt etwas bei mir, teste weiter, denn ich nutze gerne Evernote in Outlook.

BankderErinnerungen (@MemoroGermany) 17. Dezember 2012 um 11:20 Uhr

PS: Jetzt klappt es mit Everbot :-), cool.

Sören 17. Dezember 2012 um 11:52 Uhr

Danke für den Tipp, habs gleich installiert. Klappt wunderbar. :-)

Rainer 17. Dezember 2012 um 11:59 Uhr

unheimlich, genau das such ich gerade

neurox 17. Dezember 2012 um 12:51 Uhr

Vielen Dank – klappt super!

Christian 17. Dezember 2012 um 16:14 Uhr

Wer auf ein unnötiges Addon verzichten mag, kann auch einfach seine ihm zugeteilte Evernote-Mail-Adresse nutzen. Klappt aus jedem Mailer völlig ohne Addon; ist halt die minimalisten-Lösung.
Die Email-Adresse kann man in seinem Evernote-Account einsehen.

Stefan 22. Dezember 2012 um 18:47 Uhr

Danke für den Tipp, echt gut!

forcemaker 27. März 2013 um 18:10 Uhr

Ich bin da vielleicht zu misstrauisch – zumindest in den Augen einiger, aber das hier sind die Rechte, die Powerbot for GMail anfordert:
E-Mails abrufen und verwalten
Allgemeine Kontoinformationen abrufen
E-Mail-Adresse abrufen
Diese Vorgänge durchführen, wenn ich die App nicht nutze

Wenn ich es richtig sehe und verstehe, habe ich damit einem Online-Dienst diese Rechte gegeben, nicht einem Addon für Firefox. Das Addon vermittelt wohl nur zwischen dem Online-Dienst und dem Browser und bietet Buttons und Co an.

Geht das anders? Ja, sicher, wenn man will. So kann man jede E-Mail in Gmail in ihrem Quelltext anschauen, dann kann ein Addon diesen Text auch abgreifen und über APIs an Evernote.com oder die unter Windows/Mac installierte App weitergeben.

Warum ich Powerbot angeschaut habe? Wenn ich eine E-Mail forwarde (von GMail und jedem “gewöhnlichen” Mail-Client), dann gehen viele Informationen verloren, inklusive der meisten Header-Zeilen. Aber das “normale” Forwarden wird im Sinne meines Datenschutz-Bedarfs reichen müssen.

tju79 22. Mai 2014 um 11:19 Uhr

Kennt jemand eine vergleichbare Alternative? Leider ist die Software nach dem Testzeitraum nur noch kostenpflichtig verwendbar.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.