Dropbox: Selective Sync ist da!

28. Mai 2010 Kategorie: Apple, Backup & Security, Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Hach, da schaue ich eben in meine Mailbox und sehe, dass mir der Vladimir eine E-Mail geschrieben hat. Info: es gibt erste experimentelle Versionen von Dropbox mit integriertem Selective Sync. Heisst, ihr könnt nun festlegen, welche eurer Ordner auf welchem Rechner auch synchronisiert werden sollen. Der Fotoordner soll nur auf dem Desktop-PC, aber nicht auf dem Notebook vorhanden sein? Kein Problem!

Wo bekomme ich die experimentelle Version von Dropbox mit Selective Sync? Hier, im Dropbox-Forum, gibt es für Linux, Windows und Mac OS X. Weiteres Wissenswertes zu Selective Sync: Was ist Selective Sync? Fröhliches Dropboxen!


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17033 Artikel geschrieben.


19 Kommentare

Leif 28. Mai 2010 um 16:20 Uhr

Nebenbei gibt es im Dropbox Forum auch noch eine neue experimentelle Version für Android (noch ohne selective sync). Dafür erlaubt sie nun das löschen von Dateien, erstellen von Ordnern und Textdateien, sowie einige weitere Dinge. Allerdings hat diese bei einigen, mich eingeschlossen, auch noch einige Bugs wie die Anzeige falscher Daten.

Marius 28. Mai 2010 um 16:20 Uhr

Gibts auch schon Neuigkeiten zum Syncen von Ordnern außerhalb des Dropbox-Ordners? Wäre ein tolles Extra-Backup für meine Abschlussarbeit ;)

Dominik 28. Mai 2010 um 16:28 Uhr

Das ist mal eine gute Neuigkeit.
Fehlt mir nur noch ein Feature, dann wäre Dropbox perfekt, aber ob da genug Interesse besteht dass sie es irgendwann machen weiß man noch nicht. Ich hätte nämlich gerne noch die Verschlüsselung vor dem Upload, wie es Wuala macht, dann wäre es perfekt.

sven 28. Mai 2010 um 16:28 Uhr

cooler Tipp, gleich mal installieren und Testen. So können die Mitarbeiter nicht mehr alles syncen. Perfekt !

Markus 28. Mai 2010 um 16:35 Uhr

Nach fast einem Jahr Dropbox kann ich eigentlich nicht mehr darauf verzichten. Nicht nur, dass ich auf meinem Windows Terminal Server, meiner Ubuntu-Wubi Installation oder meinem zweiten Laptop alle wichtigen Daten synchron halten kann. Dropbox gehört auch in meine Backup Strategie. Ich warte nur noch darauf, Ordner auch außerhalb der Dropbox synchronisieren zu können.
Mit Einladungen ergattert man bis zu 10GB kostenlos. Wenn ihr mit zusätzlichen 250MB anfangen wollt, könnt ihr meinen Link nutzen.
https://www.dropbox.com/referrals/NTExNjI5MTk5

Markus

MaxFragg 28. Mai 2010 um 16:58 Uhr

@Markus Caschy hat schon neulich gesagt das das linkfarmen unerwünscht ist (außerdem haben inzwischen warscheinlich eh 95% der Leser dieses blogs einen account)

Gabriel 28. Mai 2010 um 17:24 Uhr

Das ist ja wohl mal der absolute Hammer! Jetzt wart ich noch drauf das Apple da einkaufen geht und man dann endlich ordentliches Sync in mac os x hat…

Daniel 28. Mai 2010 um 17:39 Uhr

@Marius
“Gibts auch schon Neuigkeiten zum Syncen von Ordnern außerhalb des Dropbox-Ordners? Wäre ein tolles Extra-Backup für meine Abschlussarbeit”

Es kommt in der Version 0.9
Link: https://www.dropbox.com/votebox/11/watch-any-folder

hpudding 28. Mai 2010 um 17:51 Uhr

@gabriel
wenn Apple da einkaufen geht darf man zwar noch sein Mussolini-Fanprojekt syncen (so einem der Sinn danach steht), aber wehe irgendwo taucht nacktes Fleisch auf…

Bjoern 28. Mai 2010 um 18:12 Uhr

Habt ihr schon Dropbox für das iPad gesehen? Habe es heute direkt installiert! Es rockt!

caschy 28. Mai 2010 um 18:15 Uhr

Naja, rocken ist etwas anderes. Es cacht ja nur ;)

Markus 28. Mai 2010 um 18:34 Uhr

@Daniel
Danke für den Hinweis. Zwar habe ich mich an eine geänderte Ordnerstruktur gewöhnt, aber die Synchronisation außerhalb der DB wäre für mich viel bedeutender als selective sync o.ä.

Markus

paradonym 28. Mai 2010 um 20:55 Uhr

Wow — danke — endlich selective sync

jetzt fehlt nur noch share via link, twitter, buzz, wordpress, jimdo und ein button namens “Blog about this”

:D

Martin 28. Mai 2010 um 22:04 Uhr

Endlich kann ich DropBox auch in der Arbeit benutzen … denn da wollt ich meine privaten Daten nicht haben :)

Falls sich noch jemand anmelden will: https://www.dropbox.com/referrals/NTU0NzIzODA5

MasterMax 28. Mai 2010 um 23:42 Uhr

Hurra, kein Gastbeitrag mehr!

mee 31. Mai 2010 um 13:24 Uhr

Die portable version kann das noch nicht?

Alex 9. Juni 2010 um 14:46 Uhr

Gbt’s Dropbox eigentlich auch auf Deutsch? Ich kann das nirgends finden…
Super Blog übrigens! ;-)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.