Disney sperrt Weihnachtsfilme über Weihnachten auf Amazon

17. Dezember 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Schöne neue Streaming-Welt. Ein klassisches Beispiel, wie man zahlende Kundschaft vergrault, legt Disney an den Tag. Die Weihnachtsfilme des Großkonzerns werden über die Festtage nicht über Amazon verfügbar sein. Auch wer die Filme bereits gekauft oder geliehen hat, wird seines digitalen Besitzes entmündigt und soll auf die TV-Ausstrahlungen der Filme zurückgreifen.

Amazon_Disney

Disney geht dabei allerdings nicht unerlaubt vor, Amazon ermöglicht so ein Vorgehen schließlich erst. Einem Betroffenen, er heißt Bill, wurde es seitens Amazon so erklärt: „Amazon has explained to me that Disney can pull their content at any time and ‘at this time they’ve pulled that show for exclusivity on their own channel.’ In other words, Amazon sold me a Christmas special my kids can’t watch during the run up to Christmas.“

Versucht man aktuell, beispielsweise The Muppet Christmas Carol zu beziehen, erhält man die Meldung, dass der Film momentan aufgrund von Lizenzbestimmungen nicht erhältlich ist. Ziemlich ärgerlich, wenn man gerade einen der Disney Weihnachtsfilme zur passenden Jahreszeit mit seinen Kindern schauen möchte.

Die Geschichte zeigt allerdings auch, dass man bei Streaming-Angeboten eben keinen Content besitzt, sondern nur ausleiht. Sicher ein gefundenes Fressen für die Kritiker, eigentlich aber nur ein Armutszeugnis für Disney und Amazon. Angebote auf diese Weise zu steuern, geht klar an den Vorstellungen der Nutzer vorbei.

Wie seht Ihr das, Disneys gutes Recht? Geht der Eingriff in die Bibliotheken der Nutzer, die den Film bereits gekauft hatten und der nun wieder entfernt wurde, zu weit?



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Quelle: TorrentFreak |
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7748 Artikel geschrieben.