Die Wahrheit über MC Winkel – oder wie ich zu Freibier kam

15. Mai 2009 Kategorie: Internet, Privates, geschrieben von:

Kennt ihr MC Winkel? Den sympathisch-prolligen Lebemann-Blogger aus Kiel? Der bloggt ja dauerhaft über seine erlebten Geschichten – ich behaupte allerdings dass er zum Erleben dieser Geschichten mindestens 100 Jahre brauchen würde. Es ist so – MC Winkel erlebt Sachen die nicht einmal ich komatös schaffen würde.Wie auch immer. Während ich gestern meinem Feierabend frönte (schön TV-Berieselung mit dem Mac-Book auf dem Schoß) sah ich, dass MC Winkel stolz wie ein junger Pavian via Twitter verkündete, dass Spybot Search & Destroy 140 Fehler bei ihm gefunden hätte.

winkelsen1

Ich muss zugeben dass ich Spybot Search & Destroy zuletzt vor… ich weiss nicht wie viel Jahren installiert hatte. Brauchte ich nie. Jedenfalls hatte sich der Winkelsen dann sein System zerschossen.

winkelsen2

Und obwohl ich ihn bisher nie kennen lernen musste konnte, bat ich mich mal an. Relativ schnell wurde klar, dass dem guten Mann nicht via Twitter zu helfen war. Also mal ganz 1990-alike telefoniert.

Festgestellt, dass MC Winkel nicht lesen kann. Hatte ihm geraten die Systemwiederherstellung an seinem seit 2005 nicht mehr neu installierten Windows XP-PC mit SP2 zu versuchen. Würde nicht gehen, da die Systemwiederherstellung deaktiviert sein (so das System angeblich – doch dazu gleich mehr ;))

Dann empfohlen in den abgesicherten Modus zu booten um ausschließen zu können, dass das Problem von irgendwelchen Hintergrundprogrammen herrührt.

Dann musste der MC Winkel feststellen, dass seine stylische Apple-Tastatur an einem Windows-PC nicht auf F8 beim Bootvorgang reagiert. Also dem Winkel mal erzählt dass er mal seine ganzen Pornos und so vom Desktop verbannen solle – und dann per Teamviewer eingeloggt. Der hat mehr Icons auf dem Desktop als ne Muttersau Zitzen sag ich euch 😉

Lange Rede – kurzer Sinn: die Systemwiederherstellung funktionierte dann doch – denn der Winkel hatte überlesen, dass die “Fehlermeldung” von seiner externen Platte rührte, die nicht mit der Systemwiederherstellung geschützt war – wohl aber das Systemlaufwerk.

Naja – der Winkel versprach mir dann noch für meinen Kiel-Besuch Bier ohne Ende. Sehr gut. Jemand von euch aus Kiel? Kann man es da ein Wochenende aushalten? Was muss man gesehen haben? Günstige Absteigen?

Mein Fazit: Text ersetzt nicht Sprache. Vor dem tweaken am System immer ein Backup haben. Ein Telefonat kann manchmal Wunder wirken. Der Winkel ist ‘n cooler, netter Typ – hatte ich nicht so gedacht. Teamviewer hat mal wieder ganze Arbeit geleistet.

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende!


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25434 Artikel geschrieben.