Neues von Xmarks – Bookmarks und mehr synchronisieren

multi-browser-sync Viele werden Xmarks kennen – weil es einfach nützlich ist und ich bereits bestimmt 10 Mal darüber geschrieben habe. Kurzinfo für die, die Xmarks nicht kennen: Erweiterung für Firefox, mit der es möglich ist, Passwörter und Bookmarks zwischen mehreren Firefox-Installationen synchron zu halten. Als die Unterstützung für Safari und den Internet Explorer kam wurde die Erweiterung von Foxmarks in Xmarks umbenannt. Leider (meiner Meinung nach) wurden auch unsinnige Features eingeführt: so konnte man Seiten bewerten oder sich Seiten vorschlagen lassen – diese wurden aus dem Pool der auf dem Server gespeicherten Seiten der User ausgewählt.

Natürlich ist das kein Problem – schließlich kann man diese Features auch abstellen und man kann auch seine Bookmarks und Passwörter auf seinem eigenen Server speichern (entsprechende Anleitungen findet ihr hier im Blog, sofern ihr nach Foxmarks/Xmarks sucht.

So, nun zu den News – die Jungs von XMarks entschuldigen sich in ihrem Blog für einige Sachen. Man reagiert damit auf die schlechten Kommentare auf der Add-on-Seite von Mozilla.

Der interessanteste Teil des Eintrags dürfte sein, dass man jetzt eine Erweiterung entwickelt, die nur mit dem eigenen Server läuft. Xmarks B.Y.O.S. wird das gute Stück heissen.

Sobald diese erscheint werde ich euch natürlich informieren und beschreiben, wie man seinen eigenen Server einrichtet. Alternativ kann man hoffen dass die Mozilla-eigene Erweiterung Weave mal vernünftig weiterentwickelt wird. Ich selber konnte mich bisher nicht mit Weave anfreunden. Jemand von euch anwesend, der Weave laufen hat?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Supi freu mich schon auf Xmarks B.Y.O.S. – und die Verbannung aller unnötigen Möglichkeiten vom Plugin.

  2. Ich hab Weave installiert. Warum das so ist, kann ich allerdings auch nicht genau sagen – Xmarks deckt ja im Prinzip alles ab, was ich brauche.

  3. ich bin nach dem unsäglichen Update auf von Foxmarx nach Xmarks zu SyncPlaces gewechselt. Das ist nicht vollgestopft mit unsinnigen und nervigen Features, sondern macht genau eins: Bookmarks synchronisieren

  4. juhu sobald es das Teil für den eigenen Server gibt bin ich dabei. Irgendwie hab ich immer Bauchschmerzen wenn ich meine Passwörter irgendwelchen fremden Diensten (Menschen) anvertrauen soll. Scheiss Paranoia 😉

    So lange bleib ich schön bei meiner http://sitebar.org/

  5. Also ich nutze (Fo)Xmarks schon ein ganzes Weilchen und möchte es nicht mehr missen. Das Features Smarter Search und Site Info dienen letztendlich doch auch nur dazu, wirklich gute Seiten schneller zu finden. Die meisten Blogs machen doch auch nichts anderes?! Ich zumindest ärgere mich ständig über Suchergebnisse die Foreneinträge von 2001 und älter zum Vorschein bringen. Da können solche Features m.E. wirklich weiterhelfen. Und Passwörter gehören weder auf fremde noch auf eigene Server! Da sollten besser Tools wie KeePass zum Einsatz kommen (welches allerdings auch ein Feature für eine Serversynchronisation bietet)

  6. habe gestern gerade PlaceSync 0.2 für mich entdeckt – sichert die Bookmarks auf den eigenen Server als *.XML File – und funktioniert bisher tadellos 🙂 Insgesamt ist die Erweiterung klein, schlank und funktioniert auch mit der Beta4 von Firefox …

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/8379

  7. Ich nutze beides, Xmarks und Weave. Beides übrigens über einen eigenen Server, insofern verstehe ich beim ersten Überfliegen noch nicht, was der große Vorteil von Xmarks B.Y.O.S. sein soll?!

    Weave nutze ich, um den ganzen Rest zu synchronisieren, den Xmarks nicht kann. Ich finde es nämlich erstaunlich angenehm, auch meinen Verlauf, Formulardaten, Cookies, etc. synchron über 4 Rechner zu haben. Und im Großen und Ganzen funktioniert das auch erstaunlich gut 🙂

  8. Ein Feature, welches mir bei XMarks besonders gefällt, sind die „Profile“. So kann ich auf verschiedenen Rechnern genau die Bookmarks haben, die ich auch dort haben will (Beispiel work / home).

  9. Naja ich nutze solche Tools in keinster Weise. Einige Firefox Clones bieten solche Feature auch an. Aber das hat nicht viel mit Paranoia zutun wenn man solchen Diensten nicht trauen kann.
    Angeblich werden die Passwörter verschlüsselt gespeichert übertragen.
    Kann ich das nachprüfen? Wie gut ist die Verschlüsselung? Was passiert wenn einer deren Server hackt und entschlüsselten Passwörter veröffentlicht?

    Alle Passwörter ändern? Wer sowas auch für andere Browser benötigt kann solche Passwort-Tools wie Keepass nutzen. Die sind bei weitem sicherer als jeder Onlinedienst.

    Und selbst wenn der Server und die Sachen da alle Dicht sind.

    Ich gehe in der Firma/Internet Cafe und nutze das Tool. Und dort ist ein Keylogger installiert der alles mitloggt, tolle Sache dann hat gleich jeder meine Zugangsdaten und kann die nutzen.

    Also da bin ich einfach zu vorsichtig. Das hat nicht viel mit paranoid zu tun.

  10. @Dirk

    Ja, man kann es insofern nachprüfen, wenn man es auf den eigenen Server synchronisieren läßt und dort überprüft, in welchem Format es vorliegt.

    Ich will jetzt nicht so paranoid sein, dass ich annehme, dass Xmarks einen Unterschied macht, ob es auf einem Xmarks Server oder einem anderen Server landet.

    Wenn man sich natürlich ein Konstrukt aus Keyloggern, kompromitierten Servern, Malware und Angriff auf den Weltfrieden vorstellt, ist die Sicherheit zu keinem Zeitpunkt gegeben. Dann ist übrigens auch KeePass nicht sicher!

    Da kann ich nur noch empfehlen, Passworte gar nicht zu speichern, das ist zwar immernoch anfällig gegen Keylogger, aber nur eingeschränkt gegen Kompromitierung.

  11. @Jan

    sehe das mal so. Internet Cafe, dein xmarks Passwort wird geloggt.
    Von einem anderen User sein Keepass Passwort. Und ehrlich wäre es mir lieber wenn einer mein Keepass Passwort hätte, als ein xmark.

    Ich finde es teilweise echt lustig da wird MS/Google usw misstraut, aber hier wird einem fremden Server vollkommen vertraut. Nun stelle Dir mal folgendes vor:
    Xmark Server wird gehackt, die Datenbank wird gestohlen. Das sowas geht sollte klar sein. Durch eine Sicherheitslücke kommt man an die Passwörter ran oder es gibt ein Masterpasswort.
    Und bevor ich einem Server meine Passwörter anvertraue muss das schon mal ausgeschlossen sein. Gut nicht das ein Server nicht gehackt werden kann, aber das die DB dann wertlos ist.

  12. Hallo,

    also ich kann da Sitebar nur empfehlen läuft auch auf dem eigenen Server via php und MySQL. und via „dieses Lesezeichen in der Sidebar laden“ einfach im browser implementieren…

    http://sitebar.org/downloads.php

    ich nutze es seid jahren und in allen browsern die man so nutzt FF IE Opera da es nicht als erweiterung sondern einfach als website funktioniert

    grüße

    Sascha

  13. @Dirk

    Also mir wäre mein Xmarks Passwort als Objekt des Keyloggers wesentlich lieber, denn in Xmarks liegen keine „kritischen“ Passworte, d.h. Email, Bank, etc.

    Ansonsten liegen die Dateien von Xmarks genau aus dem Grund, dass ich nicht überall meine Daten verteilen möchte, auf meinem Server. Da sind sie wenigstens in der Theorie halbwegs sicher 😉

  14. @Jan

    Gut wenn man überall die gleichen URL benötigt. Dann ist es sinnvoll. Und wenn dann noch sogut wie alle Browser unterstützt werden.
    Wenn einer dein keepass PW hat, nützt es ihm ohne die keepass DB nichts, ist wertlos. Aber die xmark db ist ja online. Das meine ich.
    Auf einem eigenen Webspace, Server kommt drauf an. Da ist aber ein anderes Thema.

  15. Moin!

    Nachdem bekannt wurde, was Xmarks an Änderungen gebracht hat, bin ich zunächst zu SyncPlaces gewechselt. Funktioniert aber nicht zufriedenstellend. Dann habe ich einfach aus einer alten Sicherung die letzte Version von Foxmarks in das Profil von meinem mobilen Firefox gezogen und das Updaten dieser Erweiterung untersagt. Die letzte Foxmarksversion (2.7.2?)funktioniert weiterhin, auch auf einem eigenen Server und ohne ein Profil bei Xmarks haben zu müssen, wie das bei der neuen Xmarks-Erweiterung der Fall ist.

    Übrigens: Foxmarks/Xmarks funktioniert nicht, wenn die Erweiterung Bookmarks Duplicate Finder installiert und aktiv ist.

  16. Weiß jemand, ob syncplaces oder auch xmarks ftp mit SSL auf eigenem Server unterstützt? Bei Syncplaces habe ihc nur https und ftp gesehen,nicht aber ftp+ssl.

  17. Hallo; mal ne Frage an alle mit eigenem Server für Xmarks: Kann mir jemand erklären was ich alles machen muss um unter Apache WebDAV nutzen zu können? Ich bekomme die Einrichtung einfach nicht gebacken, eventuell kennt ja jemand ne idiotensichere Anleitung.

    Dankeschon mal im vorraus .. M.

  18. Warum ist xmarks nicht als Social Bookmarking Dienst eingetragen? Können andere nicht auch meine Links indirekt verfolgen? Was unterscheidet xmarks von anderen Social Bookmarking Diensten wie Delicious?

    Wie sieht es aus, wenn ich alles auf einen eigenen Server abspeichere? Einen xmarks-account benötige ich in diesem Fall ja trotzdem.

  19. Hm, also irgendwie funktioniert Xmarks nicht richtig, bzw. werde ich bei Beenden jedesmal nach dem Passwort gefragt, obwohl ich “Merken Sie sich das Passwort” ausgewählt habe – mehr als nervig.

  20. Wieso ist es den Leute von XMakrs nicht möglich die eigene FTP-Server unterstützung auch in dem XMarks für Safari einzubauen???

    Ist doch von ding her nichts anderes als die für Firefox…

    Gruß nils

  21. Also ich habe dieses XMarks jetzt seit ca 2 Wochen in Betrieb.
    Und jetzt hasse ich es schon. Seit Jahren habe ich meine Bookmarks Synchron gehalten in dem ich einfach die html oder json gespeichert habe und in die anderen Browser geschoben habe.
    Weil alle so gut über Xmarks sprachen dachte ich probiers ma. Und dieses Drecksteil schmeißt mir alle meine Bookmarks durcheinander. Vor ca 3 Wochen hatte ich noch ca 3600 Bookmarks. Gestern stelle cih dann fest das es Plötzlich über 5000 sind. Ich denke wo kommen die denn her. Mal in die Ordner geguckt und siehe da. XMarks hat aus einem Ordner 2 gemacht oder einfach Lesezeichen aus dem einen Ordner in den anderen verdoppelt. Jetzt hjabe ich nur noch den absolutten super Mess hier.
    Falls das noch jemand kennt oder weiß woran das liegen könnte dann bitte melden. Ich bin jedenfalls echt angepisst gerade. Werde mal Weave probieren. Mal sehen ob das besser ist. Kann ich damit auch nur die Bookmarks Synchronisieren??

  22. yellowshark says:

    Ich hatte kürzlich auch das Problem, dass Xmarks mir die Bookmarks beim Synchronisieren versaut hat; bei rund 1200 Stück auch kein Spaß. Außerdem waren alle Favicons verschwunden und kamen selbst beim Neuladen einer seite nicht wieder. Gerettet hat mich letztlich Caschys Firesave (Merci!). Enstanden war das Problem, als ich versucht habe die Bookmaks vom Firefox mit denen von Chrome via Xmarks-Server abzugleichen.

  23. yellowshark says:

    Nachtrag zu meinem vorherigen Posting:
    Den Bug mit den verdoppelten Lesezeichen und Lesezeichenordnern hat man jetzt wohl bei Xmarks erkannt und gefixt, so steht’s jedenfalls im Xmarks-Blog. Ich warte trotzdem lieber erstmal ab.

    Vor allen Dingen sollten die mal ihren Einstellungsdialog optimieren, damit es keine Missverständnisse gibt. Wenn ich mich recht erinnere, konnte man nicht explizit festlegen, welche Daten gegebenenfalls überschrieben werden sollen, die lokalen oder die auf dem Server, jedenfalls war das für mich nicht klar ersichtlich.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.