Daydream VR: Googles VR-Headset soll mit Controller für 79 Dollar kommen

4. Oktober 2016 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google App Artikel LogoDaydream VR wurde auf der Google I/O als VR-Plattofrm vorgestellt. Heute soll Google nicht nur zwei neue Smartphones vorstellen, sondern auch ein Daydream VR-Headset, das sich mit den beiden Smartphones nutzen lässt. Ein Headset im Stil der Gear VR von Samsung, aber mit einem doch größeren Unterschied. Googles Daydream VR-Headset soll mit einem Controller ausgeliefert werden, über den man die VR-Geschichte auch bedienen kann. Das heißt auch, dass es am Headset selbst wohl keine Bedienelemente geben wird, wie The Variety durch „mehrere Quellen“ verifiziert zu berichten weiß.

daydreamvr

In Sachen Hersteller hat sich Google offenbar – wie bei den Smartphones Pixel und Pixel XL – mit HTC zusammengetan. Keine Neulinge auf dem Gebiet VR, wie man durch HTC Vive weiß. Ein VR-Headset für Smartphones kommt mit relativ wenig Technik, da das Smartphone alles übernimmt, insofern kann so ein Headset natürlich auch um einiges günstiger sein als „Stand-Alone“-VR-Headsets, die auch noch einen entsprechend ausgestatteten PC benötigen.

Das Daydream VR-Headset könnte noch diesen Monat auf den Markt kommen. Unklar ist allerdings, auf welchen. Google war bisher nicht für eine breite Verfügbarkeit von neuen Geräten bekannt, allerdings hat Google meines Wissens bisher bei Neuankündigungen auch international noch nie so auf den Putz gehauen wie dieses Mal. In ein paar Stunden sind wir schlauer. Wir werden Euch auf dem Laufenden halten, bieten auch wieder einen Liveticker vom Event.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7751 Artikel geschrieben.