CyanogenMod 12: erste Nightlies basierend auf Android 5.0.1 Lollipop verfügbar

6. Januar 2015 Kategorie: Android, geschrieben von:

Gute Nachrichten gibt es vom CyanogenMod-Team zum Jahresbeginn. Es sind nämlich die ersten CyanogenMod 12 Nightly ROMs verfügbar. Diese sind allerdings noch in einem sehr frühen Stadium und lassen auch Kernfunktionen vermissen, sollen aber alle wichtigen Gerätefunktionen (WLAN, GPS, Kamera, etc.) unterstützen. CyanogenMod 12 kommt natürlich mit Material UI und ist nach Angaben des Teams zu 85 Prozent fertig gestellt. Diesen Monat sollen die fehlenden Features implementiert werden und die neue Version für weitere Geräte verfügbar gemacht werden.

CyanogenMod

Wer mit CyanogenMod 11 Nightlies unterwegs ist, kann das Update auf die CM 12 Nightlies ohne Wipe durchführen, allerdings kann man nicht mehr ohne Wipe zurück auf CM 11 wechseln. Folgende Funktionen sind noch nicht in CyanogenMod 12 vorhanden:

– Theme Engine
– Quick Settings reorganization and customization
– Quick Settings Ribbon mode
– Navigation bar reorganization and customization
– Sound panel customization
– Lock-screen quick unlock

Für 31 Geräte gibt es die CyanogenMod 12 Nightlies bereits, eine vollständige Liste der unterstützten Geräte und eine Installationsanleitung findet Ihr an dieser Stelle. Wie immer gilt: manipuliert Euer System nur dann, wenn Ihr halbwegs wisst, was Ihr da macht. Zwar sollte es nicht so schief gehen können, dass es nicht mehr reparabel ist, aber man muss sein Glück ja nicht herausfordern.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9410 Artikel geschrieben.