Cloudspeicher: Wuala mit neuem Preismodell, kostenlos gibt es gar keinen Speicher mehr

11. Juni 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

newpricing3Wuala ist einer der ersten Consumer-Cloudspeicher gewesen, die ich hier im Blog vorstellte. „Damals“ gab es verschiedene Möglichkeiten, Speicher kostenlos zu bekommen: Einladungen, Codes oder das zur Verfügung stellen des eigenen Plattenplatzes. Heute dann die Nachricht: in Zukunft wird nichts mehr kostenlos sein, Wuala wird kosten. Wichtige Frage für Bestandskunden: bleibt der kostenlose Speicherplatz erhalten? Kurz und knapp: ja. Zukünftig kosten 20 GB Speicher 2,99 Euro im Monat, 50 GB sind für 5,99 Euro im Monat zu haben, während 100 GB mit 9,99 Euro zu Buche schlagen. Starter können 5 GB für 99 Cent im Monat bekommen.

Ohne jetzt über die Unterschiede der einzelnen Dienste zu sprechen: Google bietet 15 GB kostenlos an, 100 GB kosten 1,99 Dollar im Monat. Bei Dropbox möchte man für 100 GB 9,99 Euro im Monat (kostenlos 5 GB), während der Microsoft OneDrive mit 100 GB im Jahr bei 37 Euro liegt – hier sind 7 GB anfangs kostenlos.

Ganz ehrlich? Ich glaube, dass die „Cloud-Wars“ mittlerweile auf dem Höhepunkt sind, die Preiskämpfe sind hart und viele, die früher kostenlos Speicher angeboten haben, gehen unter Umständen langsam kaputt, weil das Geld irgendwann alle ist und man nicht mehr mithalten kann. (danke Stefan!)



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22944 Artikel geschrieben.