Chrome: gekürzte RSS-Feeds komplett darstellen

14. Januar 2013 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Hier einmal ein kleiner Hinweis auf eine Erweiterung, die ich gerne innerhalb von Google Chrome nutze. Ich bin Erweiterungs-Minimalist, aber die Super Full Feeds for Google Reader-Erweiterung ist für Freunde des gepflegten RSS-Feeds sicherlich eine Bereicherung. Die Erweiterung sorgt dafür, dass ihr auch gekürzte Feeds innerhalb des Google Readers komplett lesen könnt.

Super Full Feeds for Google Reader

Zwei Modi stehen neben der Feed-Ansicht dafür zur Verfügung: einmal die Vorschau der kompletten Seite, oder die Readable-Ansicht, in der ihr den Text schon und simpel dargestellt bekommt. Die Punkte Readable, Link und Feed findet ihr jeweils hinter dem Titel, wenn ihr den entsprechenden Feed ausgewählt hat.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17079 Artikel geschrieben.


17 Kommentare

Christoph B. 14. Januar 2013 um 12:22 Uhr

Mittlerweile habe ich zwar schon den Workflow alle RSS per mittlerer Maustaste (rechts auf den Pfeil in google Reader) in vielen Tabs zu öffnen… aber vielleicht gewöhne ich mich ja noch um :D

Ronav 14. Januar 2013 um 12:25 Uhr

Ein genialer Tipp, so etwas wünsche ich mir schon lange. Vielen Dank caschy!

Achja, wer die Einstellungen sucht: Die Erweiterung erstellt unter den Google Reader Einstellungen einen neuen Tab namens Super. Dort könnt ihr ein paar wenige Einstellungen vornehmen.

Henry 14. Januar 2013 um 12:36 Uhr

So was bei feedly wäre genial.

DuDe 14. Januar 2013 um 13:01 Uhr

vielen dank, sehr guter tipp

Mathias Penz 14. Januar 2013 um 13:27 Uhr

Wirklich ein schönes Plugin, das ich schon einige Jahre nutze. Leider gibt es jedoch Feeds, die dennoch nicht vollständig dargestellt werden. Das war bei Lifehacker lange Zeit so. Aktuell, nach dem Sturm an der Ostküste der USA, haben sie nach ihren Serverproblemen, aber dennoch den vollen Feed. Ich hoffe das bleibt auch so ;-)

Kulterer 14. Januar 2013 um 13:55 Uhr

Mensch Caschy, genau so etwas habe ich zwar nicht richtig gesucht, aber von der Funktionalität her immer gewünscht. Vielen Dank für den richtig guten Tipp. Wirklich genial finde ich die Funktion, für jeden Eintrag wählen zu können, ob man die Feedansicht oder den Inhalt sehen will.
Thumbs up! für die Erweiterung und den Tipp.

Stefan Strohmer 14. Januar 2013 um 13:57 Uhr

Für RSS-Reader, wie auch Feeldy (@Hentry) verwende ich http://rsshose.com/ . Original-Rss-Feed dort eingetragen, wird eine Rss-Hose URL generiert, die ich dann im Google Reader (oder sonst wo) anstatt des Original-Feeds aboniere und habe ab sofort immer vollständige RSS-Einträge.

Denn nichts nervt mehr als gerade auf Tablets immer nur Artikelfetzen serviert zu bekommen und umständlich auf die Hauptseite weiterswitchen zu müssen.

Rolle 14. Januar 2013 um 14:39 Uhr

Da es hier gerade um Chrome und RSS Feeds geht hätte ich mal eine Frage:
Ich habe unter Firefox die Funktion, RSS Feeds direkt in die Lesezeichen-Symbolleiste abzulegen und diese dann wie einen Lesezeichen-Ordner öffnen zu können, worin ich die Überschriften in kurz sehe, sehr sehr liebgewonnen. Ich habe über die Jahre mehrfach Chrome benutzt und an einen eventuellen Umstieg gedacht, doch war es mir nie möglich ein Pendant eines solchen Features zu finden, weder onboard, noch als Addon.
Nun meine Frage: Gibt es inzwischen ein solches Feature direkt im Browser oder ein Addon mit dem man eine solche Funktion nachrüsten könnte?

Die meisten anderen RSS Reader Varianten sagen mir nicht wirklich zu, ich bin (RSS) Minimalist und benötige ganz sicher auch keinen Google Reader für meine Feeds, es wäre also schön auch bei Chrome meine Feeds auf gewohnte Art und Weise schnell und simpel chekcen zu können(4 an der Zahl).

Ich hoffe, dass jemand eine adäquate Lösung kennt und entschuldige mich, falls meine Frage als zu sehr OffTopic angesehen wird ;-)

Olaf 14. Januar 2013 um 17:15 Uhr

Hier noch ein interessanter Artikel von vor 2 Jahren dazu:
http://stadt-bremerhaven.de/su.....erwandeln/

:D

Curryhoernchen 14. Januar 2013 um 17:45 Uhr

Ich würde mich der Frage von Rolle anschließen. Ich suche auch eine ganz simple Funktion wie die dynamischen Lesezeichen bei Firefox, um schnell die letzten Einträge einzelner RSS-Feeds zu überblicken. Das einzige, was ich bisher gefunden hab, was dem noch am nächsten kommt, ist die Erweiterung “RSS Feed Reader” – aber auch das ist eigentlich schon überdimensioniert für den Zweck. Kennt jemand was simples dafür?

Jacob Groß (@kurtextrem) 14. Januar 2013 um 17:49 Uhr

Gibt’s sowas, aber für GMail? (Gekürzte Mails)

Snapper 14. Januar 2013 um 19:04 Uhr

Gibt es eine solche Möglichkeit auch für RSS Reader unter Android (also fürs Smartphone), ausser einen externen Dienst wie http://rsshose.com/ zu bemühen?

Olaf 14. Januar 2013 um 19:29 Uhr

Das geht mit dem gReader in Android – da kann man festlegen, dass direkt der komplette Artikel geöffnet wird.

Thomas 14. Januar 2013 um 19:34 Uhr

Blöde Frage, wo bekomme ich die Original-Rss-Feed-Adresse her?
Wenn ich auf die RSS Logos klicke öffnet sich immer feedburner?!

Matthias 14. Januar 2013 um 23:11 Uhr

Hier ist Super seit >2 Jahren im Einsatz. Ich bin zu 90% zufrieden … die restlichen 10% gehen auf nicht korrekt dargestellte heise Posts.

Alternativen scheint es für PC kaum zu geben. Mittlerweile lese ich allerdings lieber auf dem Android-Tablet mit greader pro und google-mobilizer-Einbindung.

Warum es keine Browsererweiterung mit Mobilizer / instantpaper oder ähnlicher engine gibt, ist mir ein Rätsel. Aber ich muss auch nicht alles verstehen – z.B. warum es keine Mausgestenerweiterung für den Chrome gibt …


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.