Snapchat: Snapcodes lassen sich nun für beliebige Webseiten erstellen

1. Februar 2017 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Snapcodes werden bei Snapchat bislang dafür genutzt, um die einfache Weitergabe von Accountinformationen zu ermöglichen. Scannt man den Code eines Nutzers, kann man diesem folgen oder eben auch nicht, der Snapcode führt jedenfalls zum Profil. Die iOS-Version von Snapchat hat jetzt ein Update erhalten, das die Erstellung solcher Snapcodes für beliebige Webseiten erlaubt. Das funktioniert über die Einstellungen, logischerweise im Bereich Snapcodes. Dort habt Ihr nicht nur die Möglichkeit der Erstellung, Ihr könnt Eure Snapcodes auch verwalten, zum Beispiel teilen, löschen oder bearbeiten.

Facebook soll an Videostreaming-App für TV-Boxen arbeiten

1. Februar 2017 Kategorie: Social Network, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Facebook und Video, seit 2014 können wir den Umschwung des Social Networks quasi live verfolgen. Seit letztem Jahr bietet Facebook auch Livestreams an, außerdem wird Video in Facebooks Foto-Netzwerk Instagram immer mehr in den Mittelpunkt gerückt, nicht zuletzt durch das Stories-Feature. Nun möchte Facebook laut Wall Street Journal auch auf die größeren Bildschirme, sein Videoangebot via App auf Streamingboxen bringen, um auch eine weitere Möglichkeit der Verteilung von Werbung zu schaffen. Denn die Werbung ist es, die Facebook die Kohle einbringt. Der Newsfeed ist zu überladen, um noch mehr Werbung hineinzupacken, folglich muss eine andere Methode her.

WhatsApp: neue Status-Updates, Akku-Warnungen und Verfolgung des Standorts im Anmarsch

31. Januar 2017 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

WhatsApp liefert immer wieder Neuerungen, ob man diese braucht oder nicht, spielt dabei keine große Rolle. Seiner Beliebtheit schaden Neuerungen nicht, im Gegenteil, man liest eigentlich immer von Nutzern, die es doch ganz praktisch finden. Über Neuerungen, die sich noch in der Testphase befinden, informiert @WABetaInfo regelmäßig und so gibt es wieder eine ganze Reihe Kleinigkeiten, die mit hoher Wahrscheinlichkeit früher oder später auch für alle WhatsApp-Nutzer zur Verfügung stehen. Erst kürzlich berichteten wir über die Möglichkeit, Nachrichten zu editieren und andere Änderungen, aber es gibt schon wieder neues Futter.

Verbraucherzentrale Bundesverband verklagt WhatsApp wegen Datenweitergabe

30. Januar 2017 Kategorie: Mobile, Social Network, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) ist recht klagefreudig, wenn er die Rechte der Konsumenten verletzt sieht. Nun bläst man gegen WhatsApp zum Angriff und hat sogar bereits laut eigenen Aussagen vor dem Landgericht Berlin Klage eingereicht. Worum es geht? Der Vzbv ist der Ansicht, dass Whatsapp widerrechtlich Daten sammele und speichere bzw. an Facebook weitertratsche. Stein des Anstoßes sind die geänderten Nutzungsbedindungen, für welche man WhatsApp bereits im September 2016 abgemahnt hatte – ohne Erfolg.

Alte Tweets automatisch löschen

28. Januar 2017 Kategorie: Social Network, Windows, geschrieben von: caschy

Seit 2008 bin ich bei Twitter angemeldet. Viele Tweets habe ich in der Zeit abgesetzt, sicherlich müssen nicht mehr alle durch Aufruf meines Profils sichtbar sein. Und so kann man sich vielleicht irgendwann die Frage stellen, ob man nicht alle oder alte Tweets löschen möchte. Die Gründe können vielfältig sein. Doch Twitter macht es einem nicht einfach. Tausende Tweets per Hand löschen? Macht doch kein Mensch. Webdienste zum automatischen Löschen von Tweets gibt es seit Jahren, viele wurden kostenpflichtig oder haben ganz die Grätsche gemacht. Was also, wenn man automatische viele Tweets löschen will?

Hangouts 16 für Android bringt neue Kontakte-Ansicht für neue Chats

27. Januar 2017 Kategorie: Android, Google, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google veröffentlicht Hangouts für Android in Version 16, welches eine neue Ansicht für Kontakte mitbringt. Außerdem verschwinden die Kontakte aus der Übersicht im Menü, man sieht diese nur noch, wenn man eine neue Konversation startet. In diesem Fall sind sie jedoch besser angeordnet als bisher, angezeigt werden sie als „In Hangouts“, „Meine Gruppen“ und „Andere Google-Nutzer“. Das kann in der Tat dabei helfen, bestimmte Nutzer schneller zu finden und somit schneller mit ihnen in Kontakt treten zu können. Auch die Kennzeichnung als „In Hangouts“ ist hilfreich, da man so gleich weiß, dass der andere Nutzer Hangouts auch tatsächlich verwendet.

Facebook: Neue Privatsphäre-Grundlagen und Unterstützung von USB-Security-Keys

26. Januar 2017 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Facebook hat neue Privatsphäre-Grundlagen veröffentlicht, die es dem Nutzer einfacher machen sollen, die Kontrolle über geteilte Informationen zu behalten. Basierend auf dem Feedback der Nutzer und der am häufigsten gestellten Fragen wurden die neuen Grundlagen erstellt, die alles rund um die Datennutzung von Facebook erklären. Anlass für die Verbesserungen ist der „Data Privacy Day“ am 28. Januar. Auf der neuen Seite erfährt man wie man seine Privatsphäre-Einstellungen verwaltet oder wie man die angezeigte Werbung steuern kann. Das Ganze ist übersichtlich gestaltet und auch in „leichter Sprache“ gehalten.

Twitter: Neue Explore-Variante soll App vereinfachen

26. Januar 2017 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Plaudertaschen auf Twitter, die mit der offiziellen App unterwegs sind, bekommen Neues. Bisher war es so, dass es verschiedene Orte zum Erkunden von Inhalten gab. Das wird sich etwas ändern, denn Twitter wird – beginnend mit der iOS-App – die bisher getrennten Bereiche Moments und Erkunden in einen Tab zusammenlegen. Nicht nur das, der neue Explore-Tab wird bald zum Auffinden von Trends, für die Suche und für die Anzeige von derzeit aktiven Live-Videos gut sein. Long story short: Nutzer der offiziellen App für Twitter finden diese bald aufgeräumter, klarer strukturiert vor. Muss pauschal nicht schlecht sein. Die Veränderungen werden ab heute in der iOS-App verteilt, in der Android-App wird dies laut Twitter in den kommenden Wochen der Fall sein. Und bei viel Langeweile: folgt mir.

Lucky: Google Allo erhält GIF-Bot

26. Januar 2017 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Googles Messenger Allo erhielt seit seinem Start bereits mehrere Inhalte, auch einen Ausblick auf kommende Funktionen hatten wir neulich erst. Nun gibt es aber auch etwas handfestes, nutzbares, unfassbar wichtiges in der heutigen Messenger-Zeit. Einen Bot für GIFs. Lucky heißt der Bot, der Euch in Konversationen mit den passenden Bewegtbildchen versorgen kann. Vor der erstmaligen Nutzung muss man erst einmal bestätigen, dass man GIFs von Lucky erhalten möchte. Lucky kann außerdem nur in normalen Konversationen verwendet werden, in Chats mit dem Google Assistant funktioniert der Bot nicht.

Hugo Barra übernimmt VR bei Facebook

26. Januar 2017 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Hugo Barra schafft es schon wieder in die Schlagzeilen. Diesmal nicht mit dem Ausscheiden bei Xiaomi, das doch etwas überraschend kam, sondern mit einer neuen Position. Barra möchte nach Xiaomi erst einmal ein bisschen Auszeit haben, das erklärte er bereits. Aber in ein paar Monaten wird er dann direkt bei Facebook einsteigen, das verkündete Mark Zuckerberg. Bei Facebook wird Barra dann alles, was mit Virtual Reality zu tun hat, leiten. Dazu gehört logischerweise auch Oculus. Als „Vice President Virtual Reality“ wird er dann mit seinem Team für die Zukunft von Mixed Reality sorgen.