Besser: Apple über ökologische Verantwortung

22. April 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Heute ist der 22. April. Tag der Erde. Neben dem Tag des Bieres und dem Tag der Jogginghose wohl einer der wichtigsten „Tag des…“-Tage. Am Tag der Erde geht es um die Wertschätzung der Natur und wir alle sollen uns Gedanken um unser Konsumverhalten machen. Seit 2001 zelebriert auch Google den Tag der Erde, so findet man immer ein spezielles Google Doodle auf der Homepage.
Apple Store DPA

Die Firma Apple hat das Ganze etwas größer realisiert. Apple schreibt sich gerne den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit auf die Fahnen. Besser – so der Name der gestern in den USA gestarteten Kampagne – kam als erstes mit einem sehr gut realisierten Videoclip daher, gesprochen von Tim Cook.

Hier geht es um die Dinge, die man für die Umwelt realisiert, aber auch mit dem Eingeständnis, noch nicht da zu sein, wo man hin will. Apple sei überzeugt davon, dass der Klimawandel real ist und dass er ein echtes Problem sei. Auf der Webseite wirft man mit Zahlen um sich, zeigt zum Beispiel den Unterschied des Ruhezustandes vom ersten iMac bis zum heutigen Modell. Aber auch weitere Informationen bekommt man. Was kostet das Aufladen eines iPhones eigentlich im Jahr, wenn man es 1 Mal am Tag auflädt? Die Kosten, um die Batterie eines iPhone 5s einmal am Tag zu laden, liegen in den USA bei 51 Cent pro Jahr – so Apple.

Interessante Einsichten in das Unternehmen und die Bemühungen sind dies auf jeden Fall. War man damals noch häufig die Zielscheibe von Greenpeace, so kassierte man erst jüngst Fleißsternchen für den Einsatz erneuerbarer Energie in Sachen Cloud.

Zum Earth Day hat man sich bei Apple auch optisch neu aufgestellt, so wurden in den Stores die Logos mit einem grünen Anteil versehen, ferner hat man im App Store spezielle Bereiche zum Thema. So gibt es eine Auswahl an Apps für Umweltbewusste unterteilt in die Kategorien ‚Umweltbewusstsein‘, ‚Ökologisch leben‘ und ‚Alternative Verkehrsmittel‘ – und auch Filme, Bücher und Podcasts zum Thema.

Meine Meinung? Umweltschutz, Nachhaltigkeit und der Umgang mit Ressourcen sollten im Bildungswesen einen größeren Platz einnehmen. Stattdessen könnte man Religion etwas eindampfen.

Bildnachweis: dpa


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25452 Artikel geschrieben.