AVM FRITZ!Fernzugang für Windows 10

26. Oktober 2017 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

In Sachen Software abseits von FRITZ!OS ist man bei AVM nicht ganz so fleißig. Das sieht man auch daran, wie es der Berliner Hersteller mit der Optik sieht. Klar, wenn eine App gut ist, benötigt sie keine fancy Grafik, doch im Falle einiger AVM-Apps wirkt die Optik schon grotesk im Jahre 2017. Und das ist nicht das einzige in Sachen Software, wo man vielleicht nachlegen könnte. Ein weiteres Beispiel ist der AVM FRITZ!Fernzugang für Windows 10.

Wie lange ist Windows 10 jetzt auf dem Markt? Die Software liegt immer noch nicht als finale Version vor, AVM verweist da auf eine Dritt-Software, auf den  Shrew Soft VPN Client. Aber – und das ist auch vielleicht interessant für Menschen zu wissen, die den AVM FRITZ!Fernzugang mit der Software des Berliner Herstellers nutzen wollen: Es existiert seit einigen Monaten eine Betaversion der Software. Diese VPN-Version hat Betastatus und ist ausschließlich für Windows 10 und 64-Bit-Systeme. Sie wurde von AVM vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber eventuell zu Fehlfunktionen führen.

Veröffentlicht wurde diese Betaversion im März dieses Jahres, ein Update ist seither übrigens nicht erfolgt. Eigentlich recht schade. Grob betrachtet sind die Lösungen von AVM wirklich gut. Aber es sind dann so kleine Dinger, die man dann angehen sollte, um von gut zu sehr gut zu werden.

(danke David)

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25264 Artikel geschrieben.